Historischer Vortrag über kirchliches Leben in Suderwick

Mit dem kirchlichen Leben im Bocholter Ortsteil Suderwick im 19. Jahrhundert beschäftigt sich am Donnerstag, 28. Mai 2009, Dr. Beate Sophie Fleck aus Münster. Sie referiert auf Einladung des Gesprächskreises Bocholter Stadtgeschichte und des Heimatvereins Suderwick. Beginn ist 18.30 Uhr im Pfarrheim St. Michael, Kerkpatt. Der Gesprächskreis Bocholter Stadtgeschichte wird gebildet vom Stadtarchiv Bocholt und der VHS Bocholt-Rhede-Isselburg. Moderiert wird der Abend von Stadtarchivar Dr. Hans Oppel. Der Eintritt ist frei.

„Wie steht es im Allgemeinen mit dem religiösen Leben in der Gemeinde?“, wurde 1888 im bischöflichen Visitationsbericht für St. Michael in Suderwick gefragt. „Nicht gut“, antwortete der gerade neu eingeführte Pfarrer Eilers. War die Glaubenseinstellung und das aktive kirchliche Leben in der katholischen Pfarrei St. Michael wirklich so schlecht? – Antworten hierauf sollen in einem Vortrag gefunden werden, der einzelne Beispiele aus dem Pfarrleben beleuchtet. Neben einem kurzen geschichtlichen Abriss des 19. Jahrhunderts (u.a. Abtrennung des niederländischen Gebietes 1854 von der Pfarrei) werden die Themen Gottesdienste und Sakramente, Bruderschaften und Vereine, Volksmission sowie Wallfahrt nach Kevelaer Schwerpunkte bilden.

Kontakt
Stadtarchiv Bocholt
Münsterstr.76
46397 Bocholt
Tel.: 02871 / 953 – 349
Fax: 02871 / 953 – 347
stadtarchiv@mail.bocholt.de 
dr.oppel@mail.bocholt.de

Quelle: Pressemeldung Stadt Bocholt, 18.5.2009

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top