Kulturbotschafter im Mülheimer Stadtarchiv

Dreißig junge Kulturbotschafter aus Mülheim an der Ruhr bringen ihren jüngeren Mitschülern die Kultureinrichtungen der Stadt nahe. Zwei von ihnen sind Alina Stanke (16) und Lisa Marie Appel (14). Die Zehntklässlerinnen des Karl-Ziegler-Gymnasiums werben unter ihren neuen Mitschülern aus der fünften Klasse für das Stadtarchiv Mülheim.

Seit März haben sich Lisa Marie und Alina im Stadtarchiv schlau gemacht. Ihre 28 Zuhörer aus der Klasse 5c hören ihrem Vortrag über die Stadtgeschichte aufmerksam zu. Immer wieder wird gezielt nachgefragt. In ihrer knapp 30-minütigen Präsentation haben die Kulturbotschafterinnen Vortrag und Bild \“ideal miteinander kombiniert\“, begeistert sich die Klassen- und Geschichtslehrerin Mirijam Kjurktschiew. Ebenso wie ihre Schüler konnte die Lehrerin beispielsweise lernen, dass das Karl-Ziegler- und das Otto-Pankok-Gymnasium aus der selben Keimzelle, nämlich der 1836 gegründeten Höheren Bürgerschule, hervorgegangen sind.

„Die Arbeit hat wirklich Spaß gemacht, weil sie mit soviel Elan recherchiert haben”, lobt Projekt-Mitarbeiterin Johanna Geistert den Einsatz von Alina und Lisa-Marie im und für das Stadtarchiv. „So erfahren Kinder, dass Geschichte sehr viel näher an ihrer Lebenswirklichkeit dran ist, als wenn sie diese nur aus dem Geschichtsbuch lernen”, lobt Kai Rawe, Leiter des Stadtarchivs, dessen Kulturbotschafterinnen.

Kontakt:
Stadtarchiv Mülheim an der Ruhr
Aktienstraße 85
45473 Mülheim an der Ruhr
Tel: 02 08 / 455 4260
Fax:02 08 / 455 4279
stadtarchiv@stadt-mh.de

Quelle: Thomas Emons, Der Westen/WAZ, 25.8.2009

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top