Wiener Stadt- und Landesarchiv startet Schulprojekt zur NS-Zeit

Im Herbst 2009 startet das Wiener Stadt- und Landesarchiv in Kooperation mit dem Wiener Stadtschulrat ein Schulprojekt zur NS-Zeit. Dabei werden SchülerInnen der 7. Klasse Oberstufe des Gymnasiums Rosasgasse in Meidling im Rahmen des Wahlpflichtfachs Geschichte an Archivalien zum Nationalsozialismus studieren. Konkret werden die Auswirkungen von Ideologie und Taten des NS-Verbrecherregimes auf Wien erarbeitet. Das Pilotprojekt entstand anlässlich der Vorkommnisse in den Konzentrationslagern Ebensee und Auschwitz im Frühjahr 2009 und ist als Ergänzung zum Schulunterricht und den Fahrten zu Gedenkstätten wie Mauthausen gedacht.

Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny begrüßt die vorbildliche Initiative des Wiener Stadt- und Landesarchivs zur Vertiefung der Kenntnisse von Wiener SchülerInnen über den Nationalsozialismus: "Damit wird das pädagogische Spektrum des zeitgeschichtlichen Unterrichts um eine interessante Facette bereichert", so Mailath.

Im Rahmen einer Projektarbeit erhalten die SchülerInnen exklusiv die Möglichkeit, in den Depots des Wiener Stadt- und Landesarchivs die Dimensionen des NS-Verbrechens anhand der Masse an überlieferten Dokumenten zu ersehen. Sie werden durch ihre Lehrer in die Materie eingeführt und von ArchivarInnen bei ihrer Arbeit unterstützt. Die Archivalien werden die Themenblöcke Vermögensentzug und Beraubung; Rassenwahn, Verfolgung und Vernichtung; Sozialisation und Gleichschaltung sowie gesamtgesellschaftliche Kontrolle abdecken.

Über eindrückliche Dokumente zu konkreten Lebenssituationen von WienerInnen – jung und alt, reich und arm, christlich und jüdisch – werden Einzelschicksale erfahrbar. Am Ende der Projektarbeit steht eine von den SchülerInnen verfasste Publikation. Nach einer Evaluierung soll die Kooperation zwischen Wiener Stadt- und Landesarchiv und dem Wiener Stadtschulrat fortgesetzt werden, sodass ab 2010 bis zu zwei Schulklassen im Monat vertiefte Einblicke in die Zeit des Nationalsozialismus erhalten können.

Kontakt:
Magistratsabteilung 8
Wiener Stadt- und Landesarchiv
Guglgasse 14, 5. Stock, Top 508, Eingang: Gasometer D (Zugang von Gasometer A)
1110 Wien
Telefon +43 1 4000 84808
Fax +43 1 4000 84809
post@ma08.wien.gv.at
www.archiv.wien.at

Quelle: Stadt Wien, Pressemitteilung, 31.8.2009

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top