Diefenbacher neuer VdA-Vorsitzender

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des VdA – Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. auf dem 79. Deutschen Archivtag in Regensburg wurde am 24. September 2009 Dr. Michael Diefenbacher zum neuen Vorsitzenden des Berufsfachverbandes der deutschen Archivarinnen und Archivare gewählt. Diefenbacher, bisher 1. stellvertretender Vorsitzender des VdA, löst damit Professor Dr. Robert Kretzschmar als Vorsitzenden ab, der nach vierjähriger Amtszeit nicht erneut kandidierte. Ebenfalls nicht mehr im neuen Vorstand vertreten sein wird Dr. Martin Dallmeier (Universitätsarchiv Regensburg), der langjährige Schatzmeister des VdA, der sich bei seinem "Heimspiel" in Regensburg mit einem umfangreichen, zweibändigen Rechnungsbericht für das Haushaltsjahr 2008 verabschiedete. Er empfahl den Verbandsmitgliedern abschließend die Erhöhung des Mitgliedsbeitrages um 10 Euro (resp. um 5 Euro für den ermäßigten Beitrag) ab 2010, die einmütig angenommen wurde.

\"Dr.

Mit dem neuen VdA-Vorsitzenden Michael Diefenbacher steht nach Prof. Dr. Norbert Reimann (1994-2001) zum zweiten Mal ein Kommunalarchivar an der Spitze des VdA. Diefenbacher wurde 1956 in Heilbronn geboren. Er ist seit 1989 Leiter des Stadtarchivs Nürnberg. Nach einem Studium der Geschichte, Germanistik, Mittellateinischen Philologie und Politologie an den Universitäten Tübingen, Wien und Marburg/Lahn (1975-1983; Promotion 1985) absolvierte er von 1983 bis 1985 die Archivschule Marburg. Seit 2005 war er stellvertretender Vorsitzender des VdA und Vorsitzender der VdA-Fachgruppe 2 (Archivarinnen und Archivare an Kommunalarchiven). Diefenbacher vertritt den VdA im Internationalen Archivrat ICA. Er ist Mitglied der Bundeskonferenz der Kommunalarchive im Deutschen Städtetag und des Arbeitskreises Kommunalarchive beim Bayerischen Städtetag, ferner Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft bayerischer Kommunalarchive und stellvertretender Vorsitzender des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg. Er ist Herausgeber mehrerer stadtgeschichtlicher Publikationsreihen des Stadtarchivs Nürnberg und des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg und zeichnet für zahlreiche Veröffentlichungen zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, zur Nürnberger Stadtgeschichte und zur Geschichte des Deutschen Ordens verantwortlich.

Kontakt:
Stadtarchiv Nürnberg
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
Telefon: 0911/231-2770
Telefax: 0911/231-4091
michael.diefenbacher[at]stadt.nuernberg.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top