Ausstellung zur Deutschen Bruderhilfe im Staatsarchiv Bremen

Das Staatsarchiv Bremen zeigt vom 21. September bis zum 30. Dezember 2010 die Ausstellung "Von Mensch zu Mensch – Die Deutsche Bruderhilfe – eine Bremer Initiative im geteilten Deutschland". Die Deutsche Bruderhilfe Bremen vermittelte von 1951 bis 1990 deutsch-deutsche Spenden, Besuche und Kontakte.

"Helft schnell, so helft ihr doppelt" – mit diesem Appell wandte sich 1951 Bremens Bürgermeister Wilhelm Kaisen mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Verbänden an die Öffentlichkeit. Weihnachten stand vor der Tür, die Versorgungslage in der DDR war schwierig und beide Teile Deutschlands entwickelten sich zunehmend auseinander. Private Hilfssendungen sollten die Menschen jenseits der Zonengrenze unterstützen – schnell, unbürokratisch und "von Mensch zu Mensch".

Das Staatsarchiv Bremen stellt anlässlich des Bürgerfestes zum Tag der Deutschen Einheit in Bremen am 3. Oktober 2010 erstmals die Arbeit der Deutschen Bruderhilfe dar. Die Ausstellung präsentiert Plakate, Fotos und Originaldokumente, die überwiegend noch nie gezeigt wurden. Briefwechsel zwischen Ost und West dokumentieren Einzelschicksale und Freundschaften sowie die Folgen der Teilung für das Verhältnis der Menschen zueinander.

Zur Ausstellung ist die Publikation „Von Mensch zu Mensch – Die Deutsche Bruderhilfe, eine Bremer Initiative im geteilten Deutschland“ (ISBN 978-3-925729-64-5) erhältlich.

Kontakt:
Staatsarchiv Bremen
Am Staatsarchiv 1
28203 Bremen
Telefon: 0421 / 361-6221
Telefax: 0421 / 361-10247
office@staatsarchiv.bremen.de
www.staatsarchiv.bremen.de

Quelle: Staatsarchiv Bremen, Aktuelles, 9.9.2010

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top