Alben von Hans Heinen jetzt im Stadtarchiv Wesseling

Das Stadtarchiv Wesseling hat zehn Alben aus dem Nachlass des ehemaligen Technischen Beigeordneten der Stadt Wesseling, Hans Heinen, in Verwahrung genommen. Die umfangreichen Alben enthalten Pläne, Karten, Zeichnungen, Fotos, Presseartikel von 1934 bis 1997.

Hans Heinen war von 1934 bis 1974 bei der Stadt Wesseling tätig. Der gelernte Bauingenieur und Architekt war zunächst als Technischer Angestellter, später als Amtsbaurat, zuletzt als Technischer Beigeordneter der Stadt Wesseling tätig. 1974 wurde ihm der Ehrenring der Stadt Wesseling verliehen in Würdigung seiner Verdienste um den Aufbau Wesselings zu einer modernen Industrie- und Wohnstadt.

Im Jahr 2000 verstarb Hans Heinen. Nun hat seine Familie dem Archiv der Stadt Wesseling seine Sammlung zur Verwahrung gegeben, um diese damit für Interessenten zugänglich zu machen.

Hans Heinen legte chronologisch und thematisch geordneten Alben an, die sein Schaffen und die Entwicklung Wesselings dokumentieren. Den Schwerpunkt der Dokumentation bildet der Zeitraum von 1947 bis 1974. In dieser Zeit, in der Hans Heinen maßgeblich an der baulichen Gestaltung Wesseling beteiligt war, erlebte Wesseling gravierende Veränderungen.

Die Alben dokumentieren diese Veränderung und die wichtigen Ereignisse in Wesseling: Den Bau von Wohnungen und Schulen, die Planung von Straßen und des Kanalnetzes, der Wasserversorgung, des Hochwasserschutzes und der Sportstätten. Der städtebauliche Wettbewerb zum Mittelpunkt der alten Ortsanlage und der Wettbewerb um das neue Rathaus werden ebenso dokumentiert wie die Stadtwerdung und die Eingemeindung.

Die Alben können im Stadtarchiv zu den Öffnungszeiten des Rathauses eingesehen werden. Interessenten können sich an das Stadtarchiv wenden und unter folgender Mail-Adresse oder Telefonnummer Kontakt aufnehmen:

Kontakt:
Stadtarchiv Wesseling
Alfons-Müller-Platz
Postfach: 1567
50389 Wesseling
Telefon: 02236-701-319
Telefax: 02236-701-339
mzech@wesseling.de

Quelle: Stadt Wesseling / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Pressemeldung, 12.10.2010

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top