Wismarer Filmfest zeigt historisches Filmmaterial aus dem Landesfilmarchiv

Auch in diesem Jahr wird im Rahmen des Wismarer Filmfestes vom 7. bis 9. Oktober 2011 ein historisches Filmprogramm des Landesfilmarchivs Mecklenburg-Vorpommern gezeigt werden. Die beiden historischen Zeitdokumente, welche der Öffentlichkeit präsentiert werden, stammen diesmal aus den frühen 1930er Jahren und widmen sich dem Thema \’Kirche und Heimat\‘. Der erste Film zeigt Aufnahmen von Alltag, Leben, Arbeit oder caritativem Engagement in der Mecklenburg-Schwerinschen Landeskirche.

Während dieser Film schon alleine durch die Ablichtungen der Wismarer Marienkirche vor der Zerstörung sehenswert ist, handelt es sich bei dem zweiten Film um Aufnahmen, welche erst vor kurzem im Landeskirchlichen Archiv Schwerin entdeckt und noch nie der Öffentlichkeit präsentiert worden sind. Dieser Film illustriert die Feierlichkeiten anlässlich der Zusammenlegung der beiden Freistaaten und Landeskirchen Mecklenburg-Strelitz und Mecklenburg-Schwerin. Damals waren sowohl kirchliche Würdenträger als auch nationalsozialistische Politiker nach Wismar gekommen. Landesfilmarchivar Karl-Heinz Steinbruch bezeichnet diese Aufnahmen als „kleine Sensation“, denn bisher sei nicht bekannt gewesen, dass die kirchliche und staatliche Vereinigung im Film festgehalten worden war. Zum Rahmen der Veranstaltung zählt auch eine kleine Ausstellung, in der man sich über die Geschichte des Films im Allgemeinen informieren kann.

Veranstaltungsdaten:
9. Oktober 2011, 11.30 Uhr; Eintritt: 5,- Euro

Veranstaltungsort:
Stadtbibliothek Wismar
Ulmenstr. 15
23966 Wismar

Kontakt:
Filmbüro MV / Mecklenburg-Vorpommern Film e.V.
Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53
23966 Wismar,
Telefon: 03841/618100
info@filmbuero-mv.de
www.filmfest-wismar.de

Quelle: Ostsee-Zeitung, 27.9.2011

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top