Bürgertag in der Stasi-Zentrale am 14. Januar

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen lädt anlässlich des 20. Jahrestags der ersten privaten Akteneinsicht zu einem Bürgertag auf das Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale. Die Veranstaltung "Wissen wie es war" findet am Samstag, 14. Januar 2012, von 11.00 bis 18.00 Uhr in der ehemaligen Stasi-Zentrale am U-Bahnhof Magdalenenstraße in Berlin-Lichtenberg statt. Der Eintritt ist frei.

Das Programm des Bürgertags in der Stasi-Zentrale:

  • 11.00 Uhr Eröffnung mit dem Bundesbeauftragten Roland Jahn und Gästen
  • Besichtigung der Diensträume von Erich Mielke und des Stasi-Archivs
  • Ganztägiges Bühnenprogramm mit zahlreichen Zeitzeugen
  • Neueröffnung des Stasi-Museums
  • Führungen über das Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale
  • "Bürger fragen den Bundesbeauftragten"
  • Informationen und persönliche Beratung zum Thema Akteneinsicht
  • Ausstellungen, Filme, Stasi-O-Töne und vieles andere mehr
  • 16.00 Uhr Abschlussdiskussion: Joachim Gauck, Marianne Birthler und Roland Jahn gemeinsam auf dem Podium

Ort:
BStU
Archiv der Zentralstelle
Ruschestraße 103
10365 Berlin

Veranstalter:
Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR
Karl-Liebknecht-Straße 31/33
10178 Berlin

Kontakt:
Ellen Semmler
BStU – Abteilung Bildung und Forschung 3, SG 01
Hausanschrift
Karl-Liebknecht-Straße 31
10178 Berlin
Postanschrift
BStU, 10106 Berlin
Tel.: 030 23248918
Fax: 030 23248839
Ellen.Semmler@bstu.bund.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top