Homme de lettres – Federic. Der König am Schreibtisch

Ob Kabinettsordres, Randverfügungen oder private Schreiben an Familienmitglieder und Vertraute, ob historische, philosophische, epische oder musikalische Werke – sie alle nahmen vom Schreibtisch Friedrichs des Großen ihren Ausgangspunkt.

Die schriftliche Hinterlassenschaft und das damit in Verbindung stehende Arbeitspensum dieses Königs, des begabtesten und zugleich umstrittensten Vertreters seiner Dynastie, waren ohne jeden Zweifel immens. Die Ausstellung "Homme de lettres – Federic. Der König am Schreibtisch" beleuchtet mit hochkarätigen Exponaten sowohl das Spektrum und die Nachwirkungen seines literarischen Schaffens als auch die sachlichen und personellen Rahmenbedingungen und Hintergründe.

\"Homme

Die Ausstellung will das breite Spektrum und die Nachwirkungen des literarischen Schaffens Friedrichs des Großen nachzeichnen. Im Mittelpunkt stehen die Fragen: Wie funktionierte das Regieren aus dem Arbeitskabinett des Monarchen? Wie sah die Herrschaft über Preußen aus der Perspektive des Schreibtisches des Königs aus? Im welchem intellektuellen Umfeld entstanden die historischen und politischen Werke Friedrichs? Unter welchen dynastischen und intellektuellen Vorzeichen hat Friedrich seinen Briefwechsel geführt?

Weitere Stationen der Ausstellung behandeln Friedrich als Musiker und Komponisten, die Vertrauten des Königs (Vorleser und Kammerherren), den Umgang Friedrichs mit seinen Hunden sowie den Schriftgut produzierenden König im Film.

Info:
Fr 6. Juli 2012 –  So 30. September 2012
Ausstellungsraum der Kunstbibliothek
Staatliche Museen zu Berlin
Kulturforum

Öffnungszeiten:
Di – Fr 10-18 Uhr
Sa – So 11 – 18 Uhr
Montags geschlossen

Weiter Hinweise auf den Seiten der Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz oder auf dem Ausstellungsflyer [PDF, 1,1 MB].

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.

Quelle: GSTA PK, Berlin; SMB Museum.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top