Verzeichnis gefallener Soldaten des Ersten Weltkriegs im Stadtarchiv Neuss

Dank monatelanger Arbeit des ehrenamtlichen Mitarbeiters Johannes Diekers kann nun erstmals ein umfassendes Verzeichnis der gefallenen Soldaten des Ersten Weltkriegs aus Neuss der Öffentlichkeit im Stadtarchiv Neuss vorgelegt werden. Für die Zusammenstellung benötigte Diekers insgesamt anderthalb Jahre. Die notwendigen Daten fand er in den Standesamtregistern von den Jahren 1914 bis 1937.

Tatkräftige Unterstützung erhielt der 89-jährige von Gabriele Brüning. Sie fügte die Daten am Ende der Recherchen zu einer Tabelle zusammen. „Da auch mein Vater Soldat im Ersten Weltkrieg war, interessierte mich diese Arbeit sehr“, berichtet Diekers. Insgesamt erfasst die Datenbank 1.120 Gefallene, dazu gehören auch Kriegsgefangene aus Frankreich, Russland oder Großbritannien, die in einem Lazarett in Neuss verstarben. „Hinter jedem dieser Namen steckt ein Schicksal und in den Listen kann man diese nun einsehen“, erklärt Archivleiter Dr. Jens Metzdorf.

Ein Großteil der Neusser, die in den Krieg zogen, befand sich im Infanterie-Regiment 28 in Aachen. Die meisten starben beim Stellungskrieg in Frankreich. Mit 17 Jahren war Wilhelm Christian Quirinus Damen der jüngste Gefallene, er starb am 6. Juli 1918. Peter Posch wurde im Alter von 49 in Polen erschossen und ist der älteste eingetragene Kriegsgefallene aus Neuss.

In der Datenbank sind auch die damals noch selbstständigen Gemeinden Holzheim, Grefrath, Norf und Grimlinghausen vollständig erfasst. Daraus ergeben sich völlig neue Auswertungs- und Recherchemöglichkeiten. Interessierte können sich die Datenbank im Stadtarchiv ansehen.

Anlässlich des 100. Jahrestages des Beginns des Ersten Weltkriegs 1914 hat das Stadtarchiv Neuss zudem eine Übersicht der eigenen Quellen zum Ersten Weltkrieg erarbeitet. Sie stammt von Sandra Gesell und ist unter dem Titel "Brotkarten, Kriegschroniken und Lazarettbilder" auch im Internet abzurufen:

Kontakt:
Stadtarchiv Neuss
Oberstraße 15
41460 Neuss
Telefon: +49 (0) 2131 – 90 42 50
Telefax: +49 (0) 2131 – 90 24 33
stadtarchiv@stadt.neuss.de
www.stadtarchiv-neuss.de

Quelle: Stadt Neuss, Pressemitteilung, 21.2.2014

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top