17. Karlsruher Tagung für Archivpädagogik

Identitäten: lokal – global. Interkulturelle Bildung im Archiv

Schülerinnen und Schüler entdecken Geschichte zuerst vor Ort in ihrem lokalen und regionalen Umfeld. Hierdurch ist eine Auseinandersetzung sowohl mit der eigenen Identität als auch mit anderen Kulturen möglich.
Auf der 17. Karlsruher Tagung für Archivpädagogik möchten wir Ideen für interkulturelle Angebote in der historischen Bildungsarbeit vorstellen und diskutieren: Welche Angebote können Archive für die Einwanderungsgesellschaft machen? Wie können archivpädagogische Module multiethnische Gruppen gleichermaßen ansprechen oder braucht es spezielle Angebote? Wie kann historische Bildungsarbeit zur eigenen Identitätsfindung und zur Akzeptanz kultureller Vielfalt beitragen?

In Workshops werden unterschiedliche methodische Zugänge zu Quellen der Regional- und Globalgeschichte für multiethnische Lerngruppen vorgestellt. Auf dem „Markt der Möglichkeiten“ werden Archive und weitere Kulturinstitutionen über ihre pädagogischen Angebote für Schulen und Projekte zur interkulturellen Bildung informieren.

17. Karlsruher Tagung für Archivpädagogik
Ort: Generallandesarchiv Karlsruhe und Landesmedienzentrum Baden-Württemberg Karlsruhe
Termin: 26. Februar 2016, 10.00 bis 16.00 Uhr
Weitere Informationen und Anmeldung unter http://www.landesarchiv-bw.de/web/59240

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top