Corona dokumentieren als Teil der Stadtgeschichte

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg ruft zu Sammlung auf

Die Corona-Pandemie stellt alle vor ganz neue Herausforderungen und verändert sowohl den privaten als auch den beruflichen Alltag in einem bislang unbekannten Ausmaß. Doch was wird davon in Erinnerung bleiben? Was ist uns wichtig? Um diese besondere Zeit zu dokumentieren, möchte das Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern sammeln. Das Archiv ist sowohl an digitalen als auch an physischen Bildern, genauso aber auch an Texten, Audios, Videos, Fotos, Objekten und Geschichten interessiert. Der Aufruf dient auch dem Aufbau des ab Sommer 2020 geplanten Digitallabors „Aschaffenburg 2.0: Unsere Stadtgeschichte, unsere Zukunft“.

Das Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg bittet die Bevölkerung um die Zuleitung von Texten, Bildern und Materialien besonderer Szenen und Situationen in der Stadt, z.B.: Zettel und Schilder, die überall aushängen, Bürger und Bürgerinnen mit Mundschutz, Warteschlangen vor Geschäften, Einkaufstaschen, mit denen man für die Nachbarin oder Ältere eingekauft hat… – Vieles ist denkbar und möglich. Dokumente aus dem häuslichen Umfeld sind dem Archiv ebenfalls willkommen. Vielleicht wird gerade viel gespielt? Der Garten umgestaltet? Was macht die Trennung von den Liebsten mit jeder und jedem Einzelnen? Wie verändert sich der häusliche Alltag? Wie hat sich der Blick aus dem Fenster verändert? Wie meistern die Menschen ihren neuen Alltag? Was bewegt sie, was schockiert sie, was verändert sie?

Bilder, Videos, Texte, Objekte und Audios können via Mail an das Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg, z. Hd. Helena Knuf (stadtgeschichte20@aschaffenburg.de), gesendet werden, oder – nach persönlicher Terminabsprache – im Archiv, Wermbachstraße 15, vorbeigebracht werden. Auch der Kontakt über die Sozialen Medien oder WhatsApp (Chat: 0152/02192665) ist möglich.

Mit der Übersendung bzw. Übergabe der Erinnerungen ist eine Zustimmung zur Archivierung und möglichen Weiternutzung verknüpft. Weitere Informationen dazu findet man auf der Homepage des Stadt- und Stiftsarchivs.

Kontakt:
Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg
Wermbachstraße 15
63739 Aschaffenburg
Telefon 06021/45 61 05 0
www.stadtarchiv-aschaffenburg.de

Quelle: Stadt Aschaffenburg, Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top