Archivveranstaltungen am Tag des offenen Denkmals 2021

Das Motto am 12.9.2021 lautet: Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege.

Von prachtvollen Burganlagen über funktionale Handwerkerhäuser bis zu archäologischen Stätten: Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ruft als bundesweite Koordinatorin von Deutschlands größtem Kulturevent Denkmaleigentümer, ehrenamtliche und hauptberufliche Denkmalpfleger auf, am 12. September 2021 historische Bauwerke zu zeigen – vor Ort und digital.

Jährlich am zweiten Sonntag im September findet deutschlandweit am Tag des offenen Denkmals eine Entdeckungstour statt: Ob Befestigungsanlagen, Schiffe oder Kirchen, Industrieanlagen, Schlösser oder Windmühlen, Wohnbauten, Gärten oder archäologische Plätze – die Denkmale in Deutschland ist genauso abwechslungsreich wie seine Landstriche. Dies macht den Tag des offenen Denkmals jedes Jahr so vielseitig, lebendig und faszinierend.

Über 7.500 historische Stätten öffnen jedes Jahr kostenfrei beim Tag des offenen Denkmals und begeistern Millionen von Besuchern. Ganz nach dem Motto Kultur für alle erhaschen Jung und Alt, Experten und Laien, Familien und Einzelgänger Einblicke in sonst nicht zugängliche Innenräume.


Abb.: Praetorium in Köln bei der Bundesweiten Eröffnung des Tages des offenen Denkmals 2018 (Foto: Deutsche Stiftung Denkmalschutz)

Mindestens 20 Veranstaltungen zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals besitzen einen konkreten Archivbezug, darunter:

Einsturzstelle des Historischen Archivs der Stadt Köln
Zukunft aus Vergangenheit: Was passiert künftig am Einsturzort des Kölner Stadtarchivs?
Führung
Sonntag 12.9.2021; 11:00 Uhr, wiederholt sich stündlich bis 17:00 Uhr
Veranstaltungort: Severinstraße 224-228, 50676 Köln
Neben der Einsturzstelle des Kölner Stadtarchivs wird das KVB-Bauwerk saniert. Daneben liegt der Krater, wo früher das Stadtarchiv stand. ArchivKomplex hat Vorschläge für die Zukunft gemacht. Oberbürgermeisterin Reker lobte das K3-Konzept von ArchivKomplex. Aber mit der Weiterentwicklung tut sich die Stadtverwaltung schwer. Die Katastrophe von 2009, die drei Menschen das Leben gekostet hat, Dutzenden die Wohnung und viele Archivalien schwer geschädigt hat, soll Anstoß sein für einen Aufbruch.

Ehemaliger Getreidespeicher, Landesarchiv Nordrhein-Westfalen
Öffnungszeiten am Tag des offenen Denkmals:
Sonntag, 12.9.2021 | 10:00‑17:00 Uhr
Adresse: Schifferstraße 30, 47059 Duisburg, Nordrhein-Westfalen
Verklinkerter Stahlbeton-Getreidespeicher der Rheinisch-Westfälischen-Speditionsgesellschaft, RWSG-Speicher von 1936. Auf acht Geschossen wurde Getreide als Schüttgut gelagert. Heute zählt der zum Archivturm umgebaute Speicher zu den größten Archivbauten Europas. In dem 76 m hohen Archivturm lagern heute auf 22 Etagen Archivalien aus 1200 Jahren rheinischer Geschichte.

Zu Gast in der Lutherstadt Wittenberg
Die Bundesweite Eröffnung findet am 12.9.2021 in der Lutherstadt Wittenberg statt. Die Bundesweite Eröffnung ist die offizielle Eröffnungsfeier vom Tag des offenen Denkmals. Gemeinsam mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz eröffnet die Gastgeberstadt feierlich alle deutschlandweiten Aktionen. Veranstaltungsort ist dabei immer eine Stadt mit historischem Wert.

Bezugnehmend auf das Motto „Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“ legt die Lutherstadt Wittenberg den Fokus auf das Sein: Mit vorbildlicher denkmalpflegerischer Arbeit seit über 30 Jahren stehen die Altstadt und die umliegenden Denkmale für den Erhalt und das originale, historische Zeugnis in der Denkmalpflege. Doch auch hier ist nicht alles, wie es auf den ersten Blick scheint.

Links:
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2021

Webseite: Tag des offenen Denkmals

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top