Nachrichten aus dem Stadtarchiv Gera 4/2021

Unter dem Titel „Nachrichten aus dem Stadtarchiv Gera“ informiert das Stadtarchiv Gera vierteljährlich die interessierte Öffentlichkeit über aktuelle Herausforderungen und historische Themen rund um seine Arbeit. Die letzte Ausgabe des Jahres (4/2021) thematisiert vier „Nachrichten aus dem Stadtarchiv Gera“.

Im Fokus steht zunächst der Künstler Peter Willmaser (1941-1989), der in seiner Heimatstadt Gera unter anderem durch die noch heute in der Schuhgasse über den Hauseingängen angebrachten Hauszeichen bleibende architekturbezogene Kunst geschaffen hat, an welcher sich noch viele Generationen hiesiger Einwohnerinnen und Einwohner sowie Besucherinnen und Besucher der Stadt erfreuen können.

Der zweite Beitrag ist dem in diesem Jahr erschienenen dritten Band der Reihe „Thüringer Mord-Pitaval“ gewidmet, in welchem auch zwei Mordfälle aus Gera thematisiert werden, die sich kurz nach dem Ersten beziehungsweise dem Zweiten Weltkrieg ereigneten.

Mit den Ausführungen über Margarete Kirchner, geborene Schilde, wird in der in diesem Jahr begonnenen Fortsetzungsreihe auf eine weitere Frauenpersönlichkeit aus der Stadtgeschichte Geras eingegangen, die sich unter anderem als Gründungsmitglied der Ortsgruppe Gera im „Allgemeinen Deutschen Frauenverein“ Verdienste erworben hat. Im vierten Artikel soll kurz an die Einführung der allgemeinen Asche- und Müllabfuhr in Gera als einer ökologischen Neuerung vor 120 Jahren erinnert werden.

Link: Nachrichten aus dem Stadtarchiv Gera 4/2021

Kontakt:
Stadtarchiv Gera
Gagarinstraße 99/101
07545 Gera
Tel. 0365/838-2140 bis 2143
stadtarchiv@gera.de
www.gera.de/stadtarchiv

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top