Stadtgeschichte Meschede in vielen Bildern

Sein Archiv ist so groß, dass er eher zu viele Bilder zur Auswahl hat als zu wenig. Bernd Schultes zweiter Band „Meschede Zeitzeugen 1945-2003“ ist jetzt erschienen. Der Band dokumentiert die Entwicklung der Stadt nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges bis heute. „Schwerpunkt ist die Vereinsarbeit, die der Schützen, der Kolpingsfamilie und der Karneval“, sagt Bernd Schulte. Die Arbeit am Band 3 der Reihe sei schon weit fortgeschritten, dann werde der Sport mehr in den Mittelpunkt rücken. Auch ein vierter Band sei schon in Planung.

Den Einband ziert, neben einigen markanten Bildern von der Kreisstadt, die Bürgermeisterkette mit dem Stadtwappen. 1959 ist sie angefertigt worden, Bürgermeister Engelbert Dick hat sie erstmals zum 1000-jährigen Bestehen der Stadt getragen. Meschedes sechs Bürgermeister sind ebenso ein Thema wie die kommunale Neugliederung 1975 aus der die heutige Stadt als Kreisstadt des Hochsauerlandkreis entstand „Die Zusammenarbeit mit Bürgermeister Uli Hess war sehr angenehm“, lobt Bernd Schulte, „auch der Hochsauerlandkreis hat viel zum Gelingen beigetragen.“ Zum einen dadurch, dass er Schulte ausgiebig in die Archive blicken ließ, zum anderen habe er in vielen Gesprächen wertvolle Antworten erhalten.

„Meschede Zeitzeugen 1945-2003“ ist in einer Auflage von 2000 Stück erschienen. Es gibt den Band in allen Mescheder Buchhandlungen für 34 Euro. 

Quelle: Westfalenpost, 26.11.2003

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top