Calw – Geschichte einer Stadt

Gemeinsam mit der Sparkasse Pforzheim Calw als Sponsor ist es dem Calwer Stadtarchivar Paul Rathgeber gelungen, ein Buchprojekt zur Calwer Stadtgeschichte auf den Weg zu bringen. In rund 20 Bänden sollen in den kommenden Jahren rund 16 Themenfelder aus unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet werden. Die ersten beiden, 10 und 12 Euro teuren Bände wurden jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt: „Kirchengeschichte vom Mittelalter bis zur Reformation“ von Roman Janssen aus Herrenberg gibt einen guten Überblick über die bisher wenig bekannte vorreformatorische Zeit. In der Ausgabe „Bedeutende Frauen und Männer“ berichten Hellmut Gebauer und Hartmut Würfele über Leben und Wirken bedeutender Calwerinnen und Calwer, deren Namen über die Grenzen der Stadt hinaus strahlen. 

Dass die Stadtgeschichte in „Häppchen“ serviert und verteilt auf mehrere Bände in der Reihe „Calw – Geschichte einer Stadt“ veröffentlicht wird, findet Manfred Waßner als Leiter des Esslinger Kreisarchivs sehr gut. Dies zeige nämlich, dass die Geschichte aus Bausteinen bestehe und zu keinem Zeitpunkt abgeschlossen sei.- Die Sparkasse Pforzheim Calw unterstützt das heimatgeschichtliche Projekt mit 40.000 Euro.

Kontakt:
Stadtarchiv Calw
Im Zwinger 20
75365 Calw
Telefon: 07051/167-260
Fax: 07051/ 930 835
stadtarchiv@calw.de 

Quelle: Pforzheimer Zeitung, 29.6.2005

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top