Umzugssorgen beim St. Petersburger Staatsarchiv

Das Historische Staatsarchiv St. Petersburg besitzt vor allem Quellen aus dem 18. und 19. Jahrhundert und dokumentiert damit im wesentlichen die "Petersburger Epoche" in der russischen Geschichte. Es soll das größte Archiv seiner Art in Russland und ganz Europa sein. Da die Bedingungen für die Lagerung von historischen Dokumenten in den alten Gebäuden des Historischen Staatsarchivs am Dekabristenplatz gegenüber dem Ehernen Reiter nicht mehr den fachlichen Anforderungen entsprachen, wurde 2002 der Umzug von Russlands größtem historischem Archiv in ein neues Gebäude beschlossen. Nunmehr könnte das umgebaute ehemalige Gebäude der Zentralbank im Osten der Stadt voll genutzt werden. Für den Umzug der 7,5 Mio. Dokumente fehlt aber noch das Geld.

Alexander Sokolow, der Direktor des Historischen Staatsarchivs, verlangt dass der Umzug so schnell wie möglich über die Bühne geht. Es sei ein Unding, dass Wissenschaftler ihre Forschungen in dem für Benutzer bereits geschlossenen alten Archiv unterbrechen müssten, weil sie nicht an die benötigten Quellen kämen. Ein Zwischenlagern der Kartons im neuen Archiv sei unter konservatorischen und arbeitsökonomischen Gesichtspunkten zu verantworten.

Der Umzug des Staatsarchivs aus dem repräsentativen, aber baufälligen Gebäude am Newa-Ufer in die neuen Magazine steht unter der Ägide der Präsidentenverwaltung. Eine Regierungskommission soll sich nun mit den Details des Umzugs beschäftigen und vor allem die Frage der Finanzierung lösen. Laut Direktor Sokolow liegt hier das einzige und zugleich größte Problem, denn die technische Seite sei bereits vollständig ausgearbeitet.

Kontakt:
Tsentral\’nyi gosudarstvennyi istoricheskii arkhiv Sankt-Peterburga (TsGIA SPb)
Zentrales Historisches Staatsarchiv
Sanewski Prospekt 36
195 213 St. Petersburg
Russische Föderation
cgia@mail.lank.net

Quelle: Russland-Aktuell, 12.12.2005

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top