500 Jahre St. Sebastianus-Bruderschaft Kerpen

In mühevoller Kleinarbeit haben die Leiterin des Stadtarchivs Kerpen, Susanne Harke-Schmidt, und der Brudermeister Adalbert Schwinghammer die 500-jährige Geschichte der St.-Sebastianus-Bruderschaft aufgearbeitet. Ihre Ergebnisse präsentieren sie ab dem 16. Juli 2006 in der Ausstellung  "Deß hilligen Sebastiani Broderschaft" –  500 Jahre St. Sebastianus-Bruderschaft Kerpen.

Obwohl das genaue Gründungsdatum der St.-Sebastianus-Bruderschaft nicht herauszufinden war, wird aber allgemein vom Jahr 1506 ausgegangen. Seit dem 14./15. Jahrhundert entstanden immer mehr Schützenbruderschaften, deren eigentliche Aufgabe zunächst darin lag, im Bedarfsfall für die Verteidigung ihrer Heimat zur Verfügung zu stehen. Schutzpatron dieser Bruderschaften war der Hl. Sebastian, was auch eine gut erhaltene, nur 5,6 cm große Silberstatue aus der Gründungszeit der Kerpener Bruderschaft beweist. Sie gehört zu den ältesten Exponaten der Ausstellung.

Weitere wichtige Ausstellungsstücke sind das Bruderschaftsbuch von 1650, in dem man die alte Satzung nachlesen kann, der um 1600 entstandene Schützenvogel sowie die Trommel aus dem Jahr 1763, mit der die Bürger bis ins 19. Jahrhundert hinein zum Schützenfest gerufen wurden. Des weiteren gehören 119 Schützenschilde – der älteste aus dem Jahr1756 –  genauso wie Säbel, Gewehre, Armbrust, Fahnen und Uniformen dazu.

Von besonderem Interesse sind auch zahlreiche Fotos, die nicht nur das aktive Vereinsleben der letzten hundert Jahre dokumentieren, sondern gemeinsam mit den Festschriften und Plakaten auch den Wandel einzelner Traditionen belegen. Den größten Teil der Exponate stellten die Schützenbruderschaft und das Stadtarchiv Kerpen zur Verfügung. Aber auch die Pfarre St. Martinus steuerte einiges dazu bei, was die enge Verbindung zwischen Kirche und Schützen verdeutlicht. 

Gleichzeitig mit der Eröffnung des Jubiläumsschützenfestes am 4. August 2006 erscheint auch eine Festschrift, die nicht nur in einzelnen Beiträgen auf die geschichtliche Entwicklung der Schützen eingeht, sondern auch ausführlich die gesamten Ausstellungsstücke beschreibt.

Die Ausstellung kann bis zum 6. 8. 2006 im Rathaus und danach ab dem 10.8. bis zum 28.09.2006 im Haus für Kunst und Geschichte besichtigt werden.

Info:
Ausstellung: Deß hilligen Sebastini Broderschaft – 500 Jahre St. Sebastianus-Bruderschaft Kerpen 
Datum: 16.07.2006 bis 28.09.2006 
Veranstalter: Stadtarchiv Kerpen
Stiftsstraße 8, D-50171 Kerpen
Telefon : 02237/922170 
historisches-archiv@stadt-kerpen.de 

Ort, Dauer und Öffnungszeiten der Ausstellung: 
16.07. bis 06.08.2006: Rathaus der Stadt Kerpen, Jahnplatz 1, 50171 Kerpen
10.08. bis 28.09.2006: Haus für Kunst und Geschichte, Stiftsstraße 8, 50171 Kerpen

Quelle: Stadt Kerpen, 16.7.2006; Sabine Ulbrich, Kölner Stadt-Anzeiger, 17.7.2006

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top