Stadt-Lexikon Geesthacht online

Seit Ende Juni 2006 ist das neue Stadt-Lexikon Geesthacht online. Geesthachterinnen und Geesthachter und andere Interessierte finden hier Artikel, Anekdoten, Biografien und Abbildungen rund um Themen aus ihrer Stadt an der Elbe. Nach dem Vorbild von Wikipedia.de, der weltweit größten freien Enzyklopädie im Internet werden im Stadtlexikon Geesthacht von A wie Alte Landstraße bis Z wie Ziegenkrug typische Geesthachter Begriffe, Namen, Gebäude, Ereignisse, Anekdoten, Statistiken und Menschen vorgestellt und zusammengetragen. 

\"Stadt-Lexikon

„Eine Sammlung wie das Stadt-Lexikon Geesthacht ist etwas ganz Neues und einmalig in Deutschland!“ berichtet Stadtarchivar Dr. William Boehart. Zu finden ist es unter der Adresse www.geesthacht.de direkt auf der Startseite und unter der Rubrik „Stadt & Kultur“. Getreu dem Motto „Geesthachter schreiben das Stadtlexikon“ kann jeder Besucher der Internetseite nicht nur lesen und stöbern, sondern ebenfalls direkt online eigene Beiträge veröffentlichen. Für alle, die ihren Artikel lieber auf dem ursprünglichen Weg auf dem Papier abliefern wollen, steht außerdem ein PDF-Formular zum Download und Ausdruck bereit. 

Die Initiatoren des Stadt-Lexikons Geesthacht, Museumsleiter Wolf-Rüdiger Busch, Stadtarchivar Dr. William Boehart und Helmuth Knust vom Heimatbund und Geschichtsverein Geesthacht hoffen die mit dem neuen Angebot Geschichtsforschung und -vermittlung auf eine breitere Basis zu stellen. Dr. Boehart: „Wir setzen auf die aktive Mitarbeit vieler Menschen. Über die Jahre kann eine einzigartige Datenbank über Geschichte und Gegenwart der Stadt entstehen“. Vorgesehen ist ebenfalls ein herkömmliches gedrucktes Buch aus der Sammlung zu machen – wenn es sich lohnt. 

Bereits jetzt sind die ersten Beiträge online. Die in den letzten Monaten abgegebenen „Beiträge auf Papier“ werden nach und nach dazugetragen. Das gesamte „virtuelle Buch“ soll ständig aktualisiert und nach neuestem Sachstand überarbeitet werden. Jeder Internetnutzer kann dabei mithelfen und zu den bestehenden Artikeln einen Diskussionsbeitrag mit Anregungen, Ergänzungen oder Korrekturen senden. Diese Möglichkeit rundet das Angebot ab und hilft, dass alle Beiträge gepflegt, aktuell und mehrdimensional bleiben. 

Die Bedienung des Online-Stadt-Lexikons ist kinderleicht. Direkt auf der ersten Seite kann alphabetisch oder per Volltextsuche „gestöbert“ werden. Auch das Anlegen neuer Artikel erfolgt bedienerfreundlich über ein HTML-Formular. Der Autor wird dabei vom System geführt und kann frei entscheiden, ob er anonym bleiben oder als Verfasser des Artikels erscheinen möchte. Nach erfolgreichem Absenden der Informationen erhält der Benutzer eine Bestätigung. Der Artikel ist nach Freischaltung im Rathaus sofort veröffentlicht. 

„Das Stadt-Lexikon im Internet macht es noch einfacher vorhandenes Wissen zusammenzutragen und zu recherchieren – aus Geesthacht und weltweit“, so Dr. Boehart. „Ich freue mich auf einen regen Besuch und wünsche allen Benutzern viel Spaß beim Stöbern und Veröffentlichen im Online-Stadt-Lexikon!“

Link: Stadtlexikon Geesthacht

Download: Pressemitteilung, Stadt Geesthacht 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top