Südtirols Chronisten tagen zum neunten Mal

Südtirols Chronisten treffen sich einmal jährlich, um über ihre Arbeit, Anliegen und Probleme zu diskutieren. Chronisten dokumentieren – meist ehrenamtlich – das Zeitgeschehen in ihrem Dorf oder ihrer Heimatgemeinde. In diesem Jahr findet der Tag der Chronisten am 24. November 2006 statt. Beginn ist um 9.30 Uhr im Landhaus 2, Auditorium Bozen, Crispistraße 2. Ab 15 Uhr werden die Chronistinnen und Chronisten gemeinsam das Palais Menz in der Bozner Mustergasse besichtigen. Eröffnet wird dieser 9. Chronistentag durch Kulturlandesrätin Sabina Kasslatter Mur, dem Direktor des Landesarchivs Südtirol Josef Nössing und dem Vorsitzenden vom Tiroler Bildungsforum Innsbruck Bernhard Mertelseder. Auf dem Tagungsprogramm stehen außerdem Vorträge über den Alltag als Thema in der Chronik (Barbara Stocker, Bruneck), über Hausinventare als Quelle für Chronisten (Marlene Huber, Amt für audiovisuelle Medien und Harald Toniatti, Staatsarchiv Bozen), über Tirolensien und Graue Literatur in öffentlichen Bibliotheken (Volker Klotz, Direktor des Amtes für Bibliotheken und Lesen) sowie zum Thema \“Erinnerungskultur 1809. Erhebung von Kleindenkmälern\“ (Bernhard Mertelseder, Tiroler Bildungsforum Innsbruck). Als Rahmenveranstaltungen sind eine Chronikenausstellung über die Tätigkeit in den verschiedenen Bezirken und ein Infostand über die Aufbewahrung von Schriftstücken und Fotos vorgesehen.

Quelle: Autonome Provinz Bozen, Pressemeldung, 20.11.2006

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top