10. Karlsruher Tagung für Archivpädagogik

Unter dem Titel \“Quellen im Zeitalter des Internet\“ findet am 3. April 2009 im Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Karlsruhe, die 10. Karlsruher Tagung für Archivpädagogik statt.

Durch die Technik der Digitalisierung und das Kommunikationsmedium Internet werden inzwischen historische Schrift- und Bildquellen geradezu inflationär zur Verfügung gestellt. Sowohl im schulischen Bereich, als auch bei Projekten stellt sich dadurch zunehmend die Frage nach Grundlage und Zielen der historischen Bildungsarbeit.

Wie wird historisches Arbeiten durch die neuen Medien verändert? Welche Grenzen aber auch Chancen ergeben sich durch das Internet? Und welche Rolle bleibt den klassisch bearbeiteten und in Schulbüchern oder in Quellensammlungen publizierten Quellen? Welche Vor- und Nachteile bei der Wissensvermittlung und bei der Erreichung pädagogischer Lernziele sind hier zu erwarten? Und schließlich geschieht diese Diskussion vor einem archivischem Hintergrund: Wird das „Original“, das „Authentikum“ für diese Arbeit zunehmend überflüssig?

Nach der thematischen Einführung am Vormittag wird die stolze Reihe von nunmehr 10 archivpädagogischen Tagungen in einem kleinen Festakt geehrt.

Auf dem Markt der Möglichkeiten am Nachmittag präsentieren sich Projekte des aktuellen Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten ebenso wie Internetpräsentationen zum Thema.

Ziel ist es, Lehrerinnen und Lehrern Schwellenängste vor ‚schwieriger’ Projektarbeit zu nehmen und interessierten Archivarinnen und Archivaren Anregungen zu bieten, wie für die Zielgruppe „Schule“ ein passendes und effektiv zu betreibendes Programm erarbeitet werden kann.

Berichte über die bisherigen neun Tagungen finden sich unter www.landesarchiv-bw.de

Programm (pdf)

10.00 Uhr Begrüßung

10.15 Uhr Prof. Dr. Vadim Oswalt,
Didaktik der Geschichte, Universität Giessen 
Quellen in elektronischen Ressourcen – Standards in geschichtsdidaktischer Perspektive 

10.35 Uhr Dr. Andreas Grießinger,
Fachreferent für Geschichte, Regierungspräsidium Freiburg
Kompetenzorientiertes Lernen mit Quellen im Schulbuch 

10.55 Uhr Diskussion 

11.25 Uhr Kaffeepause 

11.40 Uhr Dr. Marcus Weidner
LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte, Münster
Quellen im Internet. Das Internet-Portal „Westfälische Geschichte“ 

12.00 Uhr Diskussion

12.15 Uhr FESTAKT

Präsident Prof. Dr. Robert Kretzschmar,
Landesarchiv Baden-Württemberg

Ministerialdirektor Klaus Tappeser,
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
Baden-Württemberg

Dr. Clemens Rehm
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Fachprogramme und Bildungsarbeit
10 Jahre Karlsruher Tagung für Archivpädagogik – Bilanz und Perspektiven 

12.45 Uhr Empfang

13.30 Uhr Projektvorstellung / Markt der Möglichkeiten:
Stände der Projekte in der Ausstellungsfläche 

– Internetanwendungen
– Portale
– Web 2.0 Anwendungen
– Schülerarbeiten
– Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten und regionale Wettbewerbe 

15.30 Uhr Abschlussdiskussion
16.00 Uhr Ende

Es werden keine Tagungsgebühren erhoben.
Lageplan zum Tagungsort unter http://www.lmz-bw.de/ueber-uns.html 

Anmeldung erwünscht ab sofort unter: landesarchiv@la-bw.de

Für Übernachtende wird am Vorabend ein Stammtisch im Badischen Brauhaus (www.badisch-brauhaus.de) ab ca. 19.00 / 19.30 Uhr. angeboten. Voranmeldung für den Stammtisch bis 16. März erwünscht (an Dr. Clemens Rehm, Landesarchiv Baden-Württemberg, clemens.rehm@la-bw.de).

Info:
10. Karlsruher Tagung für Archivpädagogik
Quellen im Zeitalter des Internet

Freitag, 3. April 2009, 10-16 Uhr
im Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Karlsruhe

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top