Sammler zur Geschichte und Gegenwart Zetels

Bernd Harms ist Archivar der Gemeinde Zetel. Als er seine Tätigkeit vor vier Jahren aufnahm, fand er zwei Kartons mit Anmelderegistern und Ergebnissen einer Volkszählung. Heute platzt sein Büro im Stolle-Haus am Ohrbült aus allen Nähten, wie die NWZ berichtet. Harms sammelt ohne Unterlass Zeugnisse der Vergangenheit und Gegenwart und hat inzwischen soviel zusammen getragen, dass ein Teil seiner „Schätze“ schon in Räumlichkeiten der Grundschule ausgelagert werden mussten: Chroniken, Festzeitschriften, Zeitungen, Plakate, Postkarten.

In Diepholz ließ sich Harms 2006 von einem Fachmann in die Geheimnisse des Archivierens einweihen. Inzwischen hat er auf seinem Computer ein modernes Archivprogramm. Ebenfalls unverzichtbar ist für ihn der Fotoapparat, den er stets bei sich führt und mit dessen Aufnahmen er seine dokumentarischen Bestände erweitert. Auch aus Privatbesitz erhält Harms Unterlagen, wobei er nicht den Anspruch erhebt, die Originale im Stolle-Haus zu deponieren. Wenn die Unterlagen im Familienbesitz bleiben sollen, dann kopiert Harms sie eben.

Eines steht für Bernd Harms nach vierjähriger Tätigkeit im Stolle-Haus fest: „Es macht Spaß, im Archiv der Gemeinde zu arbeiten!“

Kontakt:
Gemeindeverwaltung Zetel
– Gemeindearchiv –
Bernd Harms
Ohrbült 1
26340 Zetel
Telefon: 04453/935-257
archiv@zetel.de

Quelle: Dagmar De Levie, NWZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top