Digitalisierung der Urkunden des Stadtarchivs Worms

Das Stadtarchiv Worms beteiligt sich deshalb an einem überregionalen Vorhaben zur Digitalisierung seiner wertvollen Urkundensammlungen. Möglich war und ist das mit finanzieller Hilfe der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Verbund mit anderen Archiven und universitären Einrichtungen Deutschlands und Österreichs. In dem im Aufbau befindlichen sog. ‚Virtuellen Deutschen Urkundennetzwerk’ (www.vdu.uni-koeln.de) werden bestandsweise die Urkunden staatlicher und kommunaler Archive in hochwertigen Aufnahmen festgehalten und gehen sukzessive mit den für Recherchen nötigen Daten zu ihrem Inhalt ins Netz.

In den vergangenen Wochen wurden nun beim Stadtarchiv Speyer, das die Infrastruktur für die beteiligten Archive in Rheinland-Pfalz beherbergt, auch mehr als gut eintausend Wormser Unikate der Zeit von 1074 bis 1600 digital erfasst. Die Originale sind inzwischen wohlbehalten zurück, die Daten werden in den kommenden Monaten durch die Fachleute des Projekts für die Präsentation im Netz aufbereitet.

Die bereits zugänglichen Daten des seit Anfang 2009 laufenden Projekts finden sich unter der Adresse http://www.monasterium.net. Das Stadtarchiv wird die interessierte Öffentlichkeit über den Fortgang der Arbeiten auf dem Laufenden halten und ist froh, dass die Stadt von der finanziellen und fachlichen Förderung so stark profitieren kann.

Kontakt:
Stadtarchiv Worms
Raschi-Haus
Hintere Judengasse 6
D-67547 Worms
Telefon: (0 62 41) 8 53 – 47 00 (bis – 47 07)
Telefax: (0 62 41) 8 53 – 47 99
stadtarchiv@worms.de
www.stadtarchiv-worms.de

Quelle: Stadt Worms, Pressemitteilung, 22.2.2011

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top