GLA Karlsruhe beteiligt sich an Karlsruher Museumsnacht

Wie jedes Jahr, so beteiligt sich das Generallandesarchiv Karlsruhe auch diesmal wieder aktiv an der Karlsruher Museumsnacht am 6.8.2011. Zum letzten Mal wird die KAMUNA in diesem Jahr in den ehrwürdigen Räumen des Altbaus stattfinden, bevor im Herbst der neue Erweiterungsbau bezogen werden kann.

Neben die beliebten Zeitreisen durch die sonst streng verschlossenen Magazinräume und eine Ausstellung über die Markgrafschaft Baden-Baden im 18. Jahrhundert treten in diesem Jahr vor allem verschiedene Werkstattgespräche, die den Besuchern einen konkreten Eindruck von der Arbeit in einem großen Staatsarchiv vermitteln sollen. Die Archivare stehen Rede und Antwort zu ihren laufenden Erschließungs- und Forschungsprojekten: die pfälzischen Urkunden des Mittelalters (Dr. Kurt Andermann), die badische Landesvermessung im 18. Jahrhundert (Prof. Konrad Krimm), der Erste Weltkrieg (Dr. Rainer Brüning), die "Entnazifizierung" (Dr. Jürgen Treffeisen) und "Wiedergutmachung" (Dr. Martin Stingl) nach dem Zweiten Weltkrieg.

Veranstaltungsdaten:
6. August 2011, 18.00 Uhr – 1.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Generallandesarchiv Karlsruhe
Nördliche Hildapromenade 2
76133 Karlsruhe

Kontakt:
Generallandesarchiv Karlsruhe
Nördliche Hildapromenade 2
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721/9262206
Telefax: 0721/9262231
glakarlsruhe@la-bw.de
www.landesarchiv-bw.de/web/47245

Quelle: Landesarchiv Baden-Württemberg, Veranstaltungshinweis, 26.7.2011

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top