Kunstministerin besucht Deutsches Literaturarchiv in Marbach

Baden-Württembergs Kunstministerin Theresia Bauer und Staatssekretär Jürgen Walter haben am 17. Oktober 2011 dem Deutschen Literaturarchiv (DLA) in Marbach einen Informationsbesuch abgestattet, um sich vor Ort einen Eindruck von der aktuellen Situation und anstehenden Projekten zu verschaffen. Auf dem Programm standen Gespräche mit Direktor Professor Dr. Ulrich Raulff sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der verschiedenen Einrichtungen des DLA. Außerdem besichtigten Bauer und Walter die Bibliothek, die Museen und das Archiv.

„Das Deutsche Literaturarchiv Marbach ist eine der bedeutendsten Literaturinstitutionen weltweit. In seinen Sammlungen bewahrt es eine Vielzahl kostbarster Quellen der Literatur- und Geistesgeschichte und dient sowohl der Literatur, aber auch Bildung und Forschung“, sagten Ministerin Bauer und Staatssekretär Walter bei ihrem Besuch. Diese besondere Bedeutung komme auch in der gemeinsamen Förderung von Bund und Land in Höhe von jeweils 3,85 Mio. Euro pro Jahr zum Ausdruck. Das Deutsche Literaturarchiv Marbach brauche für die Bewältigung künftiger Aufgaben und Projekte angemessene und verlässliche Rahmenbedingungen. Kunstministerin Theresia Bauer: „Wir möchten die bedeutende Stellung des Deutschen Literaturarchivs sichern. Ich habe mich daher mit dem Finanzminister im Rahmen der Chefgespräche zur Haushaltsaufstellung darauf verständigt, dass wir einen Mehrbedarf für das DLA anerkennen und im Haushaltsentwurf, den wir in den Landtag einbringen wollen, vorsehen werden. Ob dies im künftigen Haushalt tatsächlich vorgesehen wird, darüber entscheidet endgültig jedoch der Landtag“.

Kontakt:
Deutsches Literaturarchiv Marbach
Schillerhöhe 8
71666 Marbach am Neckar
Telefon: 07144/848400
Telefax: 07144/848490
archiv@dla-marbach.de
www.dla-marbach.de

Quelle: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Pressemitteilung, 17.10.2011

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top