Von Brief und Siegel. Präsentation und Restaurierung alter Bochumer Urkunden

Wer etwas rechtsgültig bestätigen wollte, gab dafür "Brief und Siegel" – und meinte damit, dass über ein Rechtsgeschäft eine mit einem Siegel beglaubigte Urkunde ausgestellt wurde. Hat sich bis heute auch die Funktion von Urkunden kaum verändert, so unterlag doch ihre äußere Form einem deutlichen Wandel: Pergamenturkunden mit Wachssiegeln sind aus dem modernen Rechtsleben verschwunden. Aber nicht nur ihre oftmals aufwändige Gestaltung macht alte Urkunden interessant. Sie sind zugleich auch spannende historische Quellen, die detailreiche Einblicke in den Alltag vergangener Zeiten erlauben.

Das Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte verwahrt zahlreiche solcher Stücke, die es angemessen zu konservieren und oft auch zu restaurieren gilt. Überdies müssen sie erschlossen und damit "zum Sprechen gebracht" werden. Herausragende mittelalterliche und frühneuzeitliche Urkunden, die sonst nicht zu sehen sind, werden am 2. September 2012 im Stadtarchiv Bochum ausgestellt. Darüber hinaus wird die mühevolle Arbeit der Restaurierungswerkstatt in Vorführungen (um 11:30, 12:30, 13:30, 14:30 und 15:30 Uhr) erläutert und nachvollziehbar gestaltet. Schließlich führen kurze Vorträge rund um das Thema "Urkunde" in die professionelle Beschäftigung mit dieser Archivalien- und Quellengattung ein.

Die Vorträge, die im Archivkino gehalten werden, dauern jeweils etwa 15 Minuten. Sie sind den folgenden Themen gewidmet:

12:00 Uhr: Bilder von Brief und Siegel – eine Präsentation mittelalterlicher Urkunden

13:00 Uhr: Mittelalterliche Bochumer Urkunden – und was man aus ihnen lernen kann

14:00 Uhr: Bilder "von Brief und Siegel" – eine Präsentation mittelalterlicher Urkunden

15:00 Uhr: Das älteste Bochumer Siegel – Zeichen einer Bürgergemeinde

Veranstaltungsort:
Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte
Wittener Str. 47, Foyer, Bochum
Eintritt frei

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top