Ausstellung zu den Luftangriffen auf Magdeburg im Zweiten Weltkrieg

Das Stadtarchiv Magdeburg stellt am 12. Januar 2015 um 15.00 Uhr Dokumente zu den Luftangriffen auf Magdeburg im Zweiten Weltkrieg und zu deren Auswirkungen vor. Gezeigt werden unter anderem historische Akten, Briefe, Tagebücher, Fotos und andere Archivalien. Der Eintritt ist frei.

Eine Anmeldung ist erforderlich, weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Interessierte können sich per Mail unter archiv@magdeburg.de oder vom 7. bis 11. Januar telefonisch unter den Rufnummern 03 91/5 40 27 27 und 03 91/5 40 27 21 anmelden.

Hintergrund der Veranstaltung aus der Reihe „Im Stadtarchiv gefunden“ ist die Zerstörung Magdeburgs vom 16. Januar 1945. In dieser Woche jährt sich dieser Tag zum 70. Mal.

Aufzeichnungen in einem Notizbuch eines Magdeburgers über Fliegeralarme in seiner Stadt vom 31. Dezember 1944 bis 14. Februar 1945. © Stadtarchiv Magdeburg

Abb.: Aufzeichnungen in einem Notizbuch eines Magdeburgers über Fliegeralarme in seiner Stadt vom 31. Dezember 1944 bis 14. Februar 1945. © Stadtarchiv Magdeburg

Kontakt:
Stadtarchiv Magdeburg
Mittagstraße 16
39124 Magdeburg
Telefon +49 391 540- 2515
archiv@magdeburg.de

Quelle: Presseinformationen der Landeshauptstadt Magdeburg, 2.1.2015

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top