Historisches Archiv Krupp stellt ausführliche Beständeübersicht online

Ab sofort präsentiert das Historische Archiv Krupp im Archivportal NRW Informationen zu mehr als 300 seiner Bestände. Sie enthalten Überlieferungen der Familie Krupp und des Krupp-Konzerns bis zu dessen Fusion mit der Thyssen AG im Jahr 1999. Neben den Inhalten der Bestände werden auch Basisdaten zu zahlreichen Konzernunternehmen und Führungspersönlichkeiten bereitgestellt.

Abb.: Archivraum im Kleinen Haus der Villa Hügel (Foto: Krupp-Stiftung)

Die neue Beständeübersicht ist gegenüber den bislang im Archivportal NRW verfügbaren Erschließungsinformationen des Historischen Archivs Krupp deutlich umfangreicher und detaillierter. Außerdem bündelt sie erstmals bislang in verschiedenen Quellen publizierte Daten an einem Ort. Dadurch können die Daten einerseits einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, während andererseits eine komfortablere Recherche gewährleistet wird. Für die Zukunft ist zudem eine Ergänzung der Informationen durch Online-Findbücher einzelner Kernbestände geplant.

Das Historische Archiv Krupp ist das älteste deutsche Wirtschaftsarchiv und kann auf eine mehr als hundertjährige Geschichte zurückblicken. Es befindet sich heute im Eigentum der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Als eine der bedeutendsten Einrichtungen seiner Art verwahrt es Unterlagen im Gesamtumfang von mehr als neun Regal-Kilometern, darunter auch zwei Millionen Fotografien sowie 5.000 Filme und Tonträger.

Kontakt:
Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung
Historisches Archiv Krupp
Villa Hügel, Hügel 1
D-45133 Essen
Tel. +49 201 188 48 21
Fax +49 201 188 48 59
archiv@hak-krupp-stiftung.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top