Hochzeit von Karl Marx und Jenny von Westphalen 1843

Im Personenstandsregister der Stadt Bad Kreuznach dokumentiert

Im Personenstandsregister der Stadt Kreuznach von 1843 wurde am 19. Juni 1843 unter der Nr. 51 die Eheschließung von Dr. Karl Marx (1818-1883) mit Jenny von Westphalen (1814-1881) eingetragen, nachdem Oberbürgermeister Franz Buss (1790-1883) der Aufforderung des Paares gefolgt war, die zwischen dem Brautpaar „verabredete Heirath gesetzlich“ vorzunehmen. Dem vorausgegangen war die vorgeschriebene öffentliche Ankündigung am 21. und 28. Mai. Diese war vor der Haupttür des Gemeindehauses in Kreuznach erfolgt und hatte keinerlei Widerspruch nach sich gezogen, der gegen eine Vermählung gesprochen hätte.

Der Text des Heiratseintrages, hier nur auszugsweise wiedergegeben, lautet: „Im Jahre tausend acht hundert vierzig und drey den neunzehnten des Monats Juny, Vormittags zehn Uhr, erschienen vor mir, Franz Buss, Oberbürgermeister von Creuznach, Beamten des Personenstandes, der Carl Marx, fünf und zwanzig Jahre alt, geboren zu Trier (…) Standes Doctor der Philosophie wohnhaft zu Cölln, (…), großjähriger Sohn des Heinrich Marx, bei seinen Lebzeiten Standes Justizrath wohnhaft zu Trier, gestorben, (…) und der Henriette Presburg Standes ohne wohnhaft zu Trier (…). Und die Johanna Bertha Julie Jenny v. Westphalen, neun und zwanzig Jahre alt, geboren zu Salzwedel (…), Standes ohne besonderes Geschäft, wohnhaft zu Creuznach (…), großjährige Tochter des Johann Ludwig von Westphalen, bei Lebzeiten Standes Regierungs= Rath, wohnhaft zu Trier, gestorben (…) und  der Carolina Heubel, Standes ohne wohnhaft zu Creuznach (…).“ Als Trauzeugen unterzeichnen: der praktische Arzt Dr. Carl Engelmann, der Notariatskandidat Heinrich Balthasar Christian Clemens (im Text irrig Clevens), der Rentner Elias Mayer und der Gastwirt Valentin Keller – allesamt in Kreuznach wohnend.

Wie aus der Quelle hervorgeht, ist das Stadthaus (heute Hochstraße 48) der historisch belegbare Ort, wo die standesamtliche Trauung von Dr. Karl Marx und Jenny von Westphalen stattfand. Dem trugen Anfang Dezember 2017 aufwendige Aufnahmen eines chinesischen Filmteams Rechnung, das dort den Heiratseintrag im Personenstandsregister von 1843 filmte, das ihnen eigens zu diesem Zweck vom Stadtarchiv Bad Kreuznach zur Verfügung gestellt worden war.

Abb.: Jetzt noch im Stadtarchiv Bad Kreuznach unter StAKH MS Marx (Faksimile); StAKH PSH 1843 (Original)

Info:
Bevor das Stadtarchiv Bad Kreuznach voraussichtlich im Oktober/November 2018 ins „Haus der Stadtgeschichte“ umzieht, stellt die Leiterin des Stadtarchivs, Franziska Blum-Gabelmann, wöchentlich unter der Rubrik „Demnächst im Haus der Stadtgeschichte“ ein Objekt daraus vor. Im 16. Teil: Die standesamtliche Trauung von Karl Marx und Jenny von Westphalen 1843 in Bad Kreuznach dokumentiert ein Eintrag im Personenstandsregister der Stadt.

Kontakt:
Stadtarchiv Bad Kreuznach
Dessauer Straße 49
55545 Bad Kreuznach
Telefon: 0671 9201197
Fax: 0671 9201366
stadtarchiv@bad-kreuznach.de

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Kultur-News KW 22-2018 | Kultur - Geschichte(n) - Digital

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top