Kaiserswerth im Düsseldorfer Stadtarchiv

Das Stadtarchiv Düsseldorf hat am 9.10.2019 eine neue Sammlung zur Geschichte Kaiserswerths präsentiert. Bereits 2017 war die umfangreiche Sammlung des gebürtigen Kaiserswerthers Franz-Josef Vogel als Schenkung ans Stadtarchiv übergegangen. Mit dem Abschluss der Verzeichnung ist dieser Bestand nun ab sofort für die Öffentlichkeit zugänglich.

Abb.: Präsentierten die neue Sammlung zur Kaiserwerther Geschichte: Franz-Josef Vogel und Stadtarchiv-Leiter Dr. Benedikt Mauer (v.l.). (Foto: Wilfried Meyer)

„Diese großartige Schenkung ergänzt die bereits im Stadtarchiv befindliche Überlieferung auf das Beste. Franz-Josef Vogel ist ein ausgewiesener Kenner der Geschichte Kaiserswerths. Dank seiner in jahrzehntelanger Arbeit entstandenen Sammlung lässt sich die Geschichte Kaiserswerths nun noch besser erforschen“, sagte Stadtarchiv-Leiter Dr. Benedikt Mauer im Rahmen der Sammlungspräsentation.

Die Geschichte Kaiserswerths beginnt lange vor derjenigen Düsseldorfs, der heilige Suitbertus wird gemeinhin als Begründer der späteren Stadt bezeichnet. Zwar reicht die „Sammlung Franz-Josef Vogel“ nicht ganz so weit zurück, aber das älteste Stück der Schenkung datiert aus dem Jahr 1574. Sie umfasst Karten und Pläne ab dem 17. Jahrhundert – vor allem zur Belagerung Kaiserswerths im Jahr 1702 – Grafiken, Orts- und Gebäudeansichten, Urkunden, Postkarten, Briefe, Notgeld, Siegelabdrücke und vieles mehr bis in die Gegenwart.

Parallel zur Sammlung arbeitete Franz-Josef Vogel zudem an einem Buch, das er nun im Zuge der Sammlungspräsentation vorstellte. Die Zusammenstellung „Kaiserswerth – Aus Geschichten wird Geschichte“ enthält knapp 30 Artikel über seinen Heimatort Kaiserswerth, die er seit dem Jahr 2012 publiziert hatte. Es sind allesamt kurzweilige, nachdenkliche, humorige und in jedem Fall spannende Betrachtungen zu verschiedenen Ereignissen aus der Kaiserwerther Geschichte – sei es zur Eingemeindung Kaiserswerths, zur Baugeschichte prominenter Gebäude oder zur Geschichte der örtlichen Wirtschaft. Das Buch ist in allen Kaiserswerther Buchhandlungen erhältlich und kostet 9,90 Euro.

Kontakt:
Stadtarchiv Düsseldorf
Worringer Straße 140
40200 Düsseldorf
Tel. 0211- 8999230
Fax 0211- 8929155

Quelle: Landeshauptstadt Düsseldorf, Pressemitteilung, 9.10.2019

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top