200 Jahre Evangelische Landeskirche in Baden

Ausstellung: »Aus der Trennung heraus!«

Das Generallandesarchiv Karlsruhe und der Evangelische Oberkirchenrat zeichnen in ihrer gemeinsamen Ausstellung „Aus der Trennung heraus! 200 Jahre Evangelische Landeskirche in Baden“ anhand vieler bislang unbekannter Exponate die Geschichte der Landeskirche nach. Die Präsentation beleuchtet die Geburtsstunde und wagt einen Blick auf die Zukunft der Christenheit des 21. Jahrhunderts. Die Schau ist vom 20. Mai bis 7. November 2021 zu sehen.

Präambel der Unionsurkunde, 26. Juli 1821 (Generallandesarchiv Karlsruhe)

Es war ein feierlicher Augenblick, als am 26. Juli 1821 die Deputierten der ersten gemeinsamen Generalsynode der beiden evangelischen Kirchen in Baden eigenhändig die Urkunde unterzeichneten, mit der sich Lutheraner und Reformierte zusammenschlossen. Reformierte Traditionen der Kurpfalz und lutherisches Erbe der alten Markgrafschaft und weiterer Regionen Badens fanden Heimat in der neuen Landeskirche, an deren Spitze Großherzog Ludwig I. als Landesherr stand. Im Sommer 1821 ging somit die Hoffnung der beiden Kirchen in Erfüllung, aus der Trennung heraus zu Vereinigung und Einheit zu gelangen, wie es die Präambel der Unionsurkunde formulierte.

Evangelischer Oberkirchenrat und Generallandesarchiv gehen in einer gemeinsamen Ausstellung der Geschichte der evangelischen Kirche in Baden in den letzten beiden Jahrhunderten nach. Wertvolle, oft erstmals gezeigte Exponate laden zum Nachdenken über zentrale Zäsuren der badischen Kirchengeschichte ein. Das prächtige Altarkreuz der Karlsruher Schlosskirche steht für die lange, gemeinsame Geschichte von Thron und Altar.

Publikation:
Bildatlas zur badischen Kirchengeschichte 1800-2021.
Im Auftrag des Vereins für Kirchengeschichte in der Evangelischen Kirche in Baden herausgegeben von Udo Wennemuth in Zusammenarbeit mit Johannes Ehmann, Albert de Lange und Mareike Ritter.
Verlag Regionalkultur, ISBN 978-3-95505-260-7

Info:
Ausstellung vom 20. Mai 2021 bis zum 07. November 2021
im Generallandesarchiv Karlsruhe

Anschrift:
Generallandesarchiv Karlsruhe
Nördliche Hildapromenade 3
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721/926-2206
glakarlsruhe@la-bw.de

Öffnungszeiten
Di–Do 8.30 – 17.30 Uhr
Fr 8.30 – 19 Uhr
So 13.00 – 17:30 Uhr
Montags, samstags sowie an Feiertagen geschlossen

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Pandemie wird darum gebeten, sich rechtzeitig vor Besuch der Ausstellung und der Begleitveranstaltungen über die gültigen Zugangsregelungen zu informieren.

Eintritt frei

Führungen jeden Sonntag um 16:00 Uhr und jeweils eine Stunde vor einer Veranstaltung sowie nach Vereinbarung.

Begleitveranstaltungen:

Dienstag, 8. Juni 2021, 18:00 Uhr
Prof. Dr. Johann Ehmann, Universität Heidelberg
Kirche im Werden – die badische Union von 1821

Dienstag, 8. Juni 2021, 18:00 Uhr
Dr. Udo Wennemuth, Evangelischer Oberkirchenrat Karlsruhe
Kreuz in Bedrängnis. Die Evangelische Landeskirche in Baden in der Zeit des Nationalsozialismus

Dienstag, 13. Juli 2021, 18:00 Uhr
Ein Zeitzeugengespräch mit Landesbischof i.R. Prof. Dr. Klaus Engelhardt und PD Dr. Hans Georg Ulrichs
Zur gegebenen Zeit

Dienstag, 19. Oktober 2021, 18:00 Uhr
Prof. Dr. André Birmelé, Universität Straßburg
Kirchenunion und Einheit der Kirche

Dienstag, 7. November 2021, 17:00 Uhr
Prof. Dr. Johanna Rahner, Universität Tübingen
Die Kirchenunionen des 19. Jahrhunderts – Pioniere der ökumenischen Bewegung

Die Begleitveranstaltungen finden im Generallandesarchiv statt.

Quelle: Landesarchiv Baden-Württemberg, Aktuelles/Nachrichten, 29.4.2021

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top