„Belastende“ Dokumente entfernt

Als „dunkles Kapitel“ deutscher Geschichte werden die 1930er und 1940er Jahre gerne bezeichnet. Ein wenig zur Erhellung dieser Zeit in Jülich hätten Kassenbücher aus dieser Zeit beitragen können, die lange Jahre auf dem Speicher des Alten Rathauses lagerten. Doch nun wurden sie kurzerhand von Mitarbeitern des Bauhofes entsorgt, weil sie eine zu schwere Last waren. Belastet wurde vor allem die Decke im alten Rathaus, die unter dem Gewicht der Dokumente ihre Stabilität einzubüßen und einzustürzen drohte. Dass die Bücher vorsätzlich vernichtet wurden, glaubt aber auch Archivar Dr. Horst Dinstühler nicht, dem man die Dokumente vorher eigentlich hätte vorlegen müssen. So kann man den Bauhof-Arbeitern wohl kaum einen Vorwurf machen, auch wenn ihr Motiv war: Belastendes Material entfernen.

Kontakt:
Stadtarchiv Jülich
Kulturhaus
Kleine Rurstraße 20
52428 Jülich
Tel.: 02461/936320
www.juelich.de

Quelle: Jülicher Nachrichten 14.6.2003

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top