Im neuen Keller

Nach sechs Wochen Umzugspause sind nun im Angermünder Stadtarchiv alle Unterlagen (825 lfd. Meter Archivgut) wieder in die Regale einsortiert. Am 12. Januar (10 bis 15 Uhr) sind alle Interessenten zu einem Tag der offenen Tür ins neue Domizil des Stadtarchivs eingeladen. Seinen neuen Standort fand das Archiv im Keller einer ehemaligen Grundschule. 

Stadtarchivarin Margret Sperling, die sich auch in den alten vier Wänden wohlgefühlt hatte, besitzt am neuen Standort gute Arbeitsbedingungen. Gleichwohl musste sie sich beim Platz bescheiden: Einen Raum, den sie eigentlich als Leseraum und Zeitungsarchiv vorgesehen hatte, bekam der Heimatverein als Bibliothek. Das größte Problem sei allerdings gewesen, die 2,80 und 2,60 Meter hohen Regale auf 2,40 Meter zu kürzen. 

Kontakt:
Stadtarchiv Angermünde
Fischerstraße 15/16
16278 Angermünde

Quelle: Kerstin Kossatz, Märkische Oderzeitung, 17.12.2004

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top