Kirchenchronik der Pfarrgemeinde Garbeck verfasst

Der Garbecker Heimatforscher Johannes Waltermann hat in siebenjähriger mühevoller Arbeit das Archiv der katholischen Pfarrgemeinde Garbeck aufgearbeitet. Das Ergebnis ist eine ca. 500 Seiten umfassende Kirchenchronik, die sechs umfangreiche Ordner füllt. Dargestellt hat Johannes Waltermann die historische Entwicklung  der Gemeinde Garbeck, seit 1975 ein Stadtteil von Balve und zugehörig zum Märkischen Kreis, von 1536 bis 1999. Ergänzt wird das Schriftmaterial durch eine Foto-CD. Jeder der sechs Ordner hat einen anderen Themenschwerpunkt. Finanzielle Probleme sind z.B. im Ordner "Die finanziellen Grundlagen der Schulvikarie" behandelt, die unter anderem darauf zurückzuführen waren, dass die Einwohner Garbecks für die Bezahlung der Vikare selbst aufkommen mussten. Ein weiterer Ordner befasst sich näher mit den einzelnen Schulvikaren bis zur Auflösung der Vikarie im Jahre 1888. Im Ordner "Die amtliche Pfarrchronik" wird nicht nur die Dorfgeschichte näher erläutert, sondern es gibt dort auch eine ausführliche Beschreibung der amtierenden Pfarrer von 1895 bis 1999. Die Anfänge der jetzigen Pfarrgemeinde werden im Ordner "Die Pfarrei Garbeck" geschildert und  findet im  Ordner "Wachsen und Werden des kirchlichen Gemeinschaftslebens" seine Fortsetzung. Am umfangreichsten ist jedoch der Ordner "Die Bauvorhaben der Drei Königs Gemeinde", der sich mit dem Neubau der Kirche beschäftigt.

Außer den 14 Kartons Akten aus dem Pfarrarchiv sichtete Johannes Waltermann nicht nur entsprechendes Material im Kreisarchiv des Märkischen Kreises sondern auch im dort gelagerten Gutsarchiv Lösse und erhielt dadurch einen guten Überblick über die dörfliche Entwicklung. Begleitet und unterstützt wurde Johannes Waltermann während der gesamten Zeit von Dr. Christiane Todrowski, Leiterin des Kreisarchivs. Beeinflusst und angeregt zu dieser umfangreichen Arbeit wurde Johannes Waltermann auch durch seinen Vater Josef, der bereits 1956 das Heimatbuch der Gemeinde Garbeck verfasst hatte. Seit 1995 befasste sich Johannes Waltermann auch selbst näher mit der Gemeindegeschichte und wirkte an einer Ausstellung in der Kirche und an dem Bildband "100 Jahre Pfarrgemeinde Heilige Drei Könige Garbeck" mit.

Da bisher noch keine Veröffentlichung der Kirchenchronik in Buchform geplant ist, bietet der Pfarrer der Gemeinde jedem Interessierten die Möglichkeit, sich vor Ort im Pfarrarchiv näher über das gesammelte Material zu informieren. Zudem wird die Chronik sowohl im Kreis- als auch im Bistumsarchiv einzusehen sein.

Kontakt
Katholische Pfarrgemeinde
Heilige Drei Könige Garbeck 
Märkische Str. 38
58802 Stadt: Balve 
Telefon: 02375 4699 

Kreisarchiv des Märkischen Kreises
Kreishaus I Altena
Bismarckstraße 15
58762 Altena
Telefon: 02352 / 966-60
Fax: 02352 / 966-7166
ctodrowski@maerkischer-kreis.de

Quelle: Uta Baumeister, Süderländer Volksfreund , 19.8.2006

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top