Miele. Seit hundert Jahren in Gütersloh

Am 1. Juli 1899 gründeten Carl Miele und Reinhard Zinkann die Zentrifugenfabrik Miele & Cie. im westfälischen Herzebrock. Vor hundert Jahren, 1907, verlegten sie ihre stark wachsende Firma ins benachbarte Gütersloh. Neben guten Erweiterungsperspektiven bot junge Industriestadt auch einen Anschluss an die Eisenbahnstrecke vom Rhein-/Ruhrgebiet nach Berlin. Diese Standortwahl erwies sich als glücklich, fortan profitierte das Unternehmen von der Stadt Gütersloh und die Stadt vom Unternehmen Miele. Anlass genug für das Stadtmuseum Gütersloh, der hundertjährigen gemeinsamen Geschichte in einer Ausstellung nachzugehen.

Eingebettet in die Dauerausstellung des Museums ziehen sich Aspekte der Geschichte von Miele wie ein roter Faden durch die Stadtgeschichte. Seien es die beiden Gründerpersönlichkeiten, die Firmengründung in Herzebrock und der Umzug nach Gütersloh, die Ausbreitung des Firmengeländes, frühe Produkte, Mieles Bedeutung für die konfessionelle Entwicklung Güterslohs, die Bedeutung der Eisenbahn, die Umstellung der Produktion im Ersten und Zweiten Weltkrieg oder auch Aspekte der Gesundheit. 

Blickfang wird eine Reihe historischer Miele-Geräte sein, an denen insbesondere die Entwicklungsgeschichte der Waschmaschine nachvollzogen werden kann. Darüber hinaus gibt es auch wechselnde Exponate, etwa historische Werbeplakate oder eine Vitrine mit besonderen \“Schätzen\“ – den Beginn machen hier eine Miele-Lok und einige Miele-Waggons für die Modelleisenbahn.

Die Ausstellung \“Miele. Seit hundert Jahren in Gütersloh\“ ist bis zum 25. Mai 2008 im Stadtmuseum Gütersloh zu sehen.

Öffnungszeiten:
Di.-Fr. 14-17 Uhr, Sa.-So. 11-17 Uhr

Kontakt:
Stadtmuseum Gütersloh
Martin Wedeking
Kökerstraße 7-11a
33330 Gütersloh
Tel.: 05241/26685
Fax: 05241/29072
infos@stadtmuseum-guetersloh.de 
www.stadtmuseum-guetersloh.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top