Grafing bekommt Stadtarchivar

Der Historiker Bernhard Schäfer aus Frauenneuharting betreut künftig als städtischer Angestellter das Archiv der Stadt Grafing mit seinen rund eintausend Laufmetern Akten. Wäre die Stadt bei München nicht 1632 während des Dreißigjährigen Krieges von schwedischen Truppen geplündert und niedergebrannt worden, so wäre der Aktenbestand sicherlich noch umfangreicher.

Nachdem es in den vergangenen Jahren immer wieder entsprechende Anfragen aus der Bevölkerung gegeben hatte, konnte die Stelle im Archiv nunmehr endlich eingerichtet werden. Für Bürgermeister Rudolf Heiler eine wichtige Sache, da der Archivbestand Teil der Stadtkultur und eine Brücke zur Identitätsfindung der Bewohner sei. 

Der nunmehrige Stadtarchivar Schäfer hat eine Chronik für ,"Grafing und Umgebung" verfasst, ist zudem ehrenamtlicher Kreisarchivpfleger und damit für die Einrichtungen in den Kommunen zuständig. Zurückgreifen kann Schäfer unter anderem auf kurzzeitige archivarische Vorarbeiten in den Jahren 1968 bis 1970. Er wird sich nicht nur um das Archiv und das Schriftgut der Stadtverwaltung kümmern, sondern soll auch die Öffentlichkeitsarbeit übernehmen sowie Kontakte zu den Schulen pflegen. Zusätzlich soll Bernhard Schäfer nach der Pensionierung der bisherigen Leiterin die Führung des Museums der Stadt Grafing übernehmen. 

Kontakt:
Stadt Grafing b. München 
Rathaus 
Marktplatz 28 
85567 Grafing 
Tel. 08092/703-0 
Fax 08092/703-37 
stadt@grafing.bayern.de

Quelle: Ebersberger Zeitung, 14.5.2008

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top