Stilleben und Tierdarstellungen von Otto Zitta

Vom 22. Mai bis Ende August 2008 sind im Stadtarchiv Leipzig Stillleben und Tierdarstellungen des Leipziger Künstlers Otto Zitta (1906-1990) zu sehen. Die Ausstellung kann montags und mittwochs zwischen 9 und 15 Uhr, dienstags zwischen 10 und 18 Uhr sowie donnerstags zwischen 10 und 19 Uhr besichtigt werden (Eintritt frei).

Otto Zittas Schaffen umfasst vor allem Aquarelle und Ölgemälde, daneben Radierungen und Linolschnitte. Neben den Landschafts- und Tiermotiven, denen die Ausstellung gewidmet ist, schuf er auch zahlreiche Stillleben und Porträts. Als Künstler war der gelernte Schlosser und spätere Werkzeugmacher Autodidakt. Über viele Jahre gehörte er dem Mal- und Zeichenzirkel des VEB Blechverformung an, in dem er kreativ angeregt wurde.

Die Arbeiten Otto Zittas, der auch Mitglied im Verband der Bildenden Künstler der DDR war, wurden u. a. im Alten Rathaus und im Rahmen von Kunstausstellungen des damaligen Bezirkes Leipzig gezeigt. Heue befinden sich sein Werke als Dauerleihgaben beim Kunstverein am Marienplatz. Der Verein organisiert Ausstellungen, um Otto Zittas Schaffen in der Öffentlichkeit bekannter zu machen.

Kontakt:
Stadtarchiv Leipzig 
Torgauer Str. 74
04318 Leipzig
Telefon: 0341 / 24 29 0
Fax: 0341 / 24 29 121

Quelle: Stadt Leipzig; Leipzig Seiten, 20.5.2008

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top