Neu-Ulmer Stadtarchiv mangelt es an allem

Im Stadtarchiv Neu-Ulm gibt es viel historisches Material, sogar viel mehr als allgemein vermutet. Doch es fehlt dem Archiv an Personal, an Zeit, Geld und Raum. Dies machte Archivleiterin Janet Loos jetzt in ihrem Bericht im Haupt- und Finanzausschuss des Neu-Ulmer Stadtrats deutlich. Während eines fast einstündigen Rundgangs durch Büros, Magazin- und Benutzerräume überzeugten sich die Stadträte von der beengten Situation des Archivs.

Dabei steht das Archiv personell eigentlich besser da als je in der Vergangenheit. Vor 28 Jahren hatte die Stadt erstmals eine Archivarin eingestellt, damals aber noch dem Hauptamt zugeordnet. Daraus wurde zwar 1997 eine eigene Abteilung. Vieles aber wurde weiterhin übers Hauptamt erledigt. Erst seit dem laufenden Jahr bildet das Stadtarchiv innerhalb der Verwaltung eine „vollwertige, eigenständige und eigenverantwortliche Abteilung” mit zurzeit zweieinhalb Planstellen.

Vielfach werde Schriftgut aber nur entgegengenommen und eingelagert, so sei es auch in der Vergangenheit geschehen. Beispielsweise besitze das Stadtarchiv reichlich Material aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg. Aber es stapele sich in Rollschränken, ohne dass jemand den Inhalt kenne. Dabei sei es eine der zentralen Aufgaben des Archivs, das übernommene Material nutzbar zu machen, sagt seine Leiterin.

Auch fehle dem Archiv ein eigener Fotograf, wie ihn das Ulmer Stadtarchiv ganz selbstverständlich beschäftige. Weil es am Geld mangele, habe die Fotosammlung nicht mehr fortgeführt werden können. Hinsichtlich der Benutzung werden die von den Benutzern benötigten Unterlagen bislang kostenlos bereitgelegt. Auch Anfragen sind noch frei, aber man sei dabei, die Benutzungsordnung zu überarbeiten: Zumindest Auskünfte nach außerhalb dürften demnächst wohl nur gegen Gebühr erteilt werden.

Kontakt:
Stadtarchiv Neu-Ulm
Janet Loos, Leiterin des Stadtarchivs
Augsburger Str. 15
89231 Neu-Ulm
Tel: (0731) 70 50 – 1 19
Fax: (0731) 70 50 – 1 91
stadtarchiv@neu-ulm.de

Quelle: Gerrit-R. Ranft, Augsburger Allgemeine, 24.6.2010

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top