Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte erinnert an Professor Franz Darpe

Im Jahr 1894 wurde die Gesamtausgabe von Franz Darpes „Geschichte der Stadt Bochum“ veröffentlicht. Sein Werk ist bis heute unersetzt. Wer auch immer sich auf einer festen Quellengrundlage mit Themen der Bochumer Stadtgeschichte vor der Industrialisierung beschäftigen will, wird dankbar auf das dicke Buch des Gymnasialprofessors zurückgreifen. Darpe wurde 1842 in Warendorf geboren, lehrte von 1883 bis 1896 am Gymnasium in Bochum und starb schließlich am 24. April 1911 in Coesfeld. Er hinterließ ein beeindruckendes wissenschaftliches Werk, das ihn weit über Bochum hinaus bekannt machte.

Allen diesen Facetten seines Lebens sollen drei Vorträge im Stadtarchiv Bochum am Donnerstag, 14. April 2011, 15-18 Uhr, Rechnung tragen:

1.) Eberhard Brand: Franz Darpe und seine „Geschichte der Stadt Bochum“,

2.) Jürgen Eidam: Das Bochumer Gymnasium und die pädagogische Praxis zu Darpes Zeit,

3.) Dr. Stefan Pätzold: Darpes Beiträge zur westfälischen Stadt- und Landesgeschichte.

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort:
Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte
Wittener Str. 47, 44789 Bochum
Tel.: 0234/910-9521
Fax: 0234/910-9504
www.bochum.de/stadtarchiv

Kontakt:
Dr. Stefan Pätzold
Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte
Tel. 0234 / 910-9521
spaetzold@bochum.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top