Dinslaken prüft möglichen neuen Standort für das Stadtarchiv

Die Stadt Dinslaken sucht seit Langem einen neuen Standort für das Stadtarchiv Dinslaken. Nachdem ein möglicher Umzug des Archivs ins Johannahaus aus finanziellen Gründen gescheitert war, wird momentan auf Antrag der SPD-Stadtratsfraktion geprüft, ob das Museum Voswinckelshof als neuer Standort infrage kommt. Ein Gutachter soll feststellen, ob die dortigen Räumlichkeiten durch einen Umbau ergänzt und Museum und Stadtarchiv zu einem „Stadthistorischen Zentrum“ vereinigt werden können.

Gegen diese Lösung hat sich nun jedoch Heinz Wansing ausgesprochen. Der Vorsitzende der Dinslakener CDU bezweifelt, dass diese Lösung günstiger zu realisieren ist als der gescheiterte Umzug ins Johannahaus, der etwa eine Millionen Euro gekostet hätte. Schließlich liege das Museum im Bereich der Torflinse in der Dinslakener Altstadt, wodurch die Standfestigkeit beeinträchtigt sei. Dem entsprechend brachte Wansing das sanierungsbedürftige Vereinshaus in Barmingholten als Alternativvorschlag in die Diskussion. Er würde gerne prüfen lassen, ob das Gebäude nach einer Sanierung neben den Vereinen auch dem Stadtarchiv genügend Platz bieten könne. Die städtische Randlage des Vereinshauses sieht Wansing dabei nicht als Hinderungsgrund, schließlich müsse ein Stadtarchiv nicht zwangsläufig in der Stadtmitte liegen.

Kontakt:
Stadtarchiv Dinslaken
Platz d Agen 1
46535 Dinslaken
Telefon: 02064/66-629
Telefax: 02064/6611-629
gisela.marzin@dinslaken.de

Quelle: Der Westen, 18.10.2011

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top