Amtseinführung der neuen Präsidentin des Niedersächsischen Landesarchivs

Am 7.11.2018 fand in einem feierlichen Akt in den Räumlichkeiten des Niedersächsischen Landesarchivs (NLA) in Hannover die Amtseinführung der neuen Präsidentin des NLA, Dr. Sabine Graf, statt. Die Amtseinführung der Nachfolgerin von Dr. Christine van den Heuvel erfolgte in Anwesenheit von rund 60 geladenen Gästen, darunter zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern des niedersächsischen und deutschen Archivwesens sowie Repräsentanten der niedersächsischen Landesgeschichtsforschung.

Dr. phil. Sabine Graf, die neue Präsidentin des Niedersächsischen Landesarchivs (Foto: NLA).

In seinem Grußwort umriss der Chef der Niedersächsischen Staatskanzlei, Staatssekretär Dr. Jörg Mielke, die wichtigsten Stationen der beruflichen Laufbahn der neuen Präsidentin, die bald nach ihrem Studium in Braunschweig und Göttingen und ihrer Promotion über „Das Niederkirchenwesen der Reichsstadt Goslar im Mittelalter“ 1997 in den niedersächsischen Archivdienst eintrat und nach einer mehrjährigen Tätigkeit am vormaligen Staatsarchiv Stade nach Hannover wechselte. Dort nahm Sabine Graf unterschiedliche Aufgaben im vormaligen Hauptstaatsarchiv Hannover und der Zentralen Archivverwaltung wahr, bevor sie 2015 die Leitung des Standortes Hannover übernahm. Ihre vielfältigen Aktivitäten in der Landesgeschichte, ihre langjährige Praxis im niedersächsischen Archivdienst, ihre Erfahrungen in zahlreichen archivfachlichen Themengebieten, darunter im Bereich der elektronischen Aktenführung und Archivierung, sowie ihr Engagement im Reformprozess „Perspektive NLA 2020“ qualifizierten sie, so Dr. Mielke, wie keine andere für dieses Amt.

Die neue Präsidentin skizzierte die anstehenden Herausforderungen für das Landesarchiv. Das Thema Digitalisierung, das für alle Archive eine große Rolle spiele und in den nächsten Jahren eine immer größere Rolle spielen werde, werde auch das NLA und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in hohem Maße in Anspruch nehmen. Die Kooperation mit Hessen und Schleswig-Holstein bei der Weiterentwicklung des gemeinsamen Archivinformationssystems „Arcinsys“ und der Aufbau eines Digitalen Archivs durch Nutzung der Archivierungslösung „DiMag“ stehen bei der Bewältigung dieser Aufgabe im Vordergrund. Daneben gelte es, für die immerhin fast 100 lfd. Kilometer umfassende analoge Überlieferung des NLA effiziente und nachhaltige Bestandserhaltungsstrategien zu entwickeln. Über diese Prioritäten dürften, so Sabine Graf, die bestehenden Kernaufgaben des Landesarchivs nicht vernachlässigt werden. Sie versicherte, dass sie diesen keineswegs leicht zu bewältigenden Aufgaben mit Freude entgegensehe, und setze auf eine vertrauensvolle und wertschätzende Zusammenarbeit mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des NLA.

Kontakt:
Niedersächsisches Landesarchiv
Am Archiv 1
30169 Hannover
Tel.: (+49) 511 120 66 01
Fax: (+49) 511 120 66 39
poststelle@nla.niedersachsen.de
www.nla.niedersachsen.de

Quelle: Niedersächsisches Landesarchiv, Neuigkeiten, Nov. 2018

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top