Entwürfe des Völkermanifests Kaiser Franz Josephs I. ans Österreichische Staatsarchiv übergeben

Die Direktoren der gemeinnützigen Klimt-Foundation, Peter Weinhäupl und Sandra Tretter, übergaben dieser Tage der österreichischen Bundesministerin für EU und Verfassung, Karoline Edtstadler, ein Konvolut aus bisher unbekannten Entwürfen zur Kriegsproklamation Kaiser Franz Josephs I. (1830-1916) aus dem Juli 1914 als Schenkung für das Österreichische Staatsarchiv. Die Bundesministerin, die innerhalb der Bundesregierung für das Staatsarchiv zuständig ist, zeigte sich beeindruckt, ein Zeitdokument in den Händen zu halten, das im weiteren Verlauf das Schicksal Europas so nachhaltig beeinflusst hat.


Abb.: Bundesministerin Karoline Edtstadler (in der Bildmitte) nimmt die Dokumente gemeinsam mit ÖStA-Generaldirektor Helmut Wohnout (1. v.l.), HHStA-Direktor Thomas Just (2. v.l.), Peter Weinhäupl (Direktor Klimt-Foundation, 2. v.r.) und Sandra Tretter (stv. Direktorin Klimt-Foundation, 1. v.r.) in Augenschein (Foto: ÖStA).

Der Generaldirektor des Österreichischen Staatsarchivs, Helmut Wohnout, betonte in seinen Dankesworten, dass diese großzügige Schenkung eine wertvolle Abrundung der im Staatsarchiv vorhandenen Bestände zum Kriegsausbruch bedeute. Das Manifest wird nun im Haus-, Hof- und Staatsarchiv verwahrt und nach der archivarischen Erfassung für Forschung und Wissenschaft zur Verfügung gestellt.


Abb.: Es handelt sich bei den übergebenen Dokumenten um Entwürfe jenes Völkermanifests vom Juli 1914, das die Kriegserklärung an Serbien zum Inhalt hatte (Foto: ÖStA).

Es handelt sich bei den übergebenen Dokumenten um Entwürfe jenes Völkermanifests, das nach dem Attentat auf das Thronfolgerehepaar, Erzherzog Franz Ferdinand und Sophie Herzogin von Hohenberg am 28. Juni 1914 in Sarajevo und der infolge auftretenden Juli-Krise, entstand und die Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien zum Inhalt hatte. Dieses wurde zum Auslöser der zum Ersten Weltkriegs führenden politischen Kettenreaktion.

Kontakt:
Österreichisches Staatsarchiv, Abteilung Haus-, Hof- und Staatsarchiv
Minoritenplatz 1
1010 Wien
Telefon: +43 1 795 40-640801 (Sekretariat)
hhsta@oesta.gv.at

Quelle: Österreichisches Staatsarchiv, Nachrichten, 9.7.2021

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top