40 Jahre Kreismühlenverein Minden-Lübbecke

Am Anfang war Meßlingen! So lautet der Gründungsmythos des Mühlenvereins des Kreises Minden-Lübbecke. 1975 konnte der Abriss der Windmühle in Meßlingen in letzter Sekunde verhindert werden. In der Folgezeit bildete sich am 11. Dezember 1978 ein Kreismühlenverein, der sich den Erhalt historischer Mühlen zur Aufgabe machte. Doch es gibt Zweifel, dass die verhinderte Zerstörung der Windmühle in Meßlingen allein ausschlaggebend für die Vereinsgründung war. Vielmehr lassen sich im Minden-Lübbecker Land seit den 1920er Jahren Bemühungen feststellen, alte Mühlen zu schützen.

Anlässlich des 40-jährigen Bestehen des Kreismühlenvereins entstand eine Publikation, die die Gründungsphase des Vereins präzise aufarbeitet („Am Anfang war Meßlingen? Mühlenerhalt und Mühlenverein im Kreis Minden-Lübbecke“). Es werden Restaurierungsmaßnahmen aus unterschiedlichen Zeiten vorgestellt und anschaulich beschrieben. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Faktoren und Ereignisse zur Bildung des Vereins führten. Autor des Buches ist der Historiker Sebastian Schröder.

Das Buch ist zum Preis von 16,90 Euro erhältlich beim Mühlenbauhof in Frille, Schwarzer Weg 2, 32469 Petershagen sowie im Buchhandel.

Info:
Sebastian Schröder
Am Anfang war Meßlingen? Mühlenerhalt und Mühlenverein im Kreis Minden-Lübbecke
Zum 40-jährigen Bestehen des Vereins (1978-2018)
Petershagen : Mühlenverein im Kreis Minden-Lübbecke e.V., 2018.
ISBN: 978-3-00-060927-5

Kontakt:
Mühlenverein im Kreis Minden-Lübbecke e.V.
Schwarzer Weg 2
32469 Petershagen
Tel.: 05702/2694
F.Rohlfing@minden-luebbecke.de
www.muehlenverein-minden-luebbecke.de

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top