Eine Archivgeschichte für Kinder

Die Maus Mitza und der Brief von Leopold an Rosalia – Szenische Lesung nach dem gleichnamigen Kinderbuch

In dem 2018 publizierten Kinderbuch „Die Maus Mitza im Archiv“ werden die Tätigkeiten von Archivarinnen und Archivaren für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter erklärt. 2019 erschien mit dem Band „Die Maus Mitza und der Brief von Leopold an Rosalia“ bereits das zweite Kinderbuch aus der slowenischen „Maus Mitza“-Reihe.

Ganz nach dem aktuellen Motto „closed but open“ präsentiert das 12-Stufen-Theater in einer 25-minütigen szenischen Lesung „Die Maus Mitza und der Brief von Leopold an Rosalia“ auf YouTube – und dies (nicht nur) für Kinder.

Die Maus Mitza wagt zusammen mit dem Archivgespenst Ferdi einen Blick in die eigene Familiengeschichte. Der Geist erklärt ihr, wie man im Archiv nach seinen eigenen Vorfahren suchen kann, welche alten Dokumente man dafür anschauen muss – und auch, welche romantischen Entdeckungen man dann machen kann! Das Buch und dessen Zeichnungen, die von der slowenischen Künstlerin Tina Brinovar stammen, nehmen die Leserinnen und Leser nicht nur mit auf die Entdeckungsreise ins Archiv, sondern auch auf eine Zeitreise…

Info:
Die Maus Mitza und der Brief von Lepold an Rosalia
Neustadt an der Aisch 2019,
ISBN 978-3-87707-160-1,
17,90€ (erhältlich im Buchhandel; Bestellungen auch an: stadtarchiv@aschaffenburg.de).

Gelesen vom 12-Stufen-Theater, technische Unterstützung und Bearbeitung: Daniel Frenz.

#closedbutopen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top